Rentner will Liebesabenteuer für seine Frau organisieren, dann muss die Polizei anrücken

Landshut - Ein 71-Jähriger hat für seine zehn Jahre jüngere Ehefrau ein Liebesabenteuer organisieren wollen und ist dabei Opfer eines Betrügers geworden.

Über das Internet wollte der Mann für seine Ehefrau einen Partner suchen. (Symbolbild)
Über das Internet wollte der Mann für seine Ehefrau einen Partner suchen. (Symbolbild)  © Andreas Gebert/dpa

Der Mann aus Niederbayern hatte über eine Erotikplattform einen Unbekannten kontaktiert, da er selbst nach eigener Aussage seinen ehelichen Pflichten nicht mehr nachkommen könne.

Bei einem Treffen in Landshut am Sonntag verlangte der Unbekannte zuvor 100 Euro für seine Dienste, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Unter einem Vorwand verschwand der Unbekannte.

Das Ehepaar wartete vergebens bei der vereinbarten Adresse auf dessen Rückkehr, bevor der Rentner am Sonntag bei der Polizei eine Anzeige wegen Betrug erstattete.

Die Ermittler kamen dann einem 21-Jährigen auf die Schliche, der für die Masche verantwortlich sein soll.

Die Polizei nahm die Anzeige des Ehepaars auf und kam dem 21-jährigen Betrüger auf die Schliche. (Symbolbild)
Die Polizei nahm die Anzeige des Ehepaars auf und kam dem 21-jährigen Betrüger auf die Schliche. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Titelfoto: Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0