Feuerwehr rettet verwaiste Eichhörnchen-Babys vor dem sicheren Tod

Landshut - Vier Eichhörnchen-Babys hat die Landshuter Feuerwehr vor dem drohenden Tod gerettet. Ihre Mutter war von einem Auto überfahren worden.

Die Feuerwehr rettet die Eichhörnchenkinder über die Drehleiter.
Die Feuerwehr rettet die Eichhörnchenkinder über die Drehleiter.  © Monika Jolitz von Cats&Dogs in Not e.V.

Am Samstagmittag informierte die Tierschutzorganisation Cats&Dogs in Not e. V. die Feuerwehr, dass die Eichhörnchen nach dem Tod ihrer Mutter das gleiche Schicksal erwartet, wenn ihnen niemand hilft.

Tierschützer und Feuerwehrleute suchten daraufhin am Samstag im Landshuter Stadtpark nach dem Nest. In luftiger Höhe wurden sie schließlich fündig und retteten die Neugeborenen über eine Drehleiter.

Die Eichhörnchen-Babys waren nach Angaben der Feuerwehr sehr durstig - haben aber gute Chancen wieder fit zu werden.

Sie sollen nun in einem Tierheim mit der Flasche aufgepäppelt und anschließend ausgewildert werden.

Die kleinen Eichhörnchen werden nun im Tierheim aufgepäppelt und dann wieder ausgewildert.
Die kleinen Eichhörnchen werden nun im Tierheim aufgepäppelt und dann wieder ausgewildert.  © Monika Jolitz/Cats&Dogs in Not

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0