Mann sticht auf Partner von Ex-Freundin ein und will diese sexuell misshandeln

Landshut - Er soll eiskalt zugestochen haben: Ein Jahr nach einer Messerattacke auf den neuen Partner seiner Ex-Freundin muss sich ein 28 Jahre alter Mann von Donnerstag an vor dem Landgericht in Landshut verantworten.

Der 28 Jahre alte Mann muss sich vor Gericht verantworten. (Symbolbild)
Der 28 Jahre alte Mann muss sich vor Gericht verantworten. (Symbolbild)  © dpa, 123rf

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Verdächtigen versuchten Mord vor. Prozessauftakt ist um 9 Uhr.

Nach Gerichtsangaben überfiel der Mann das Paar im vergangenen Juni in dessen Wohnung. Mit einem Messer soll er mindestens zwölf Mal auf Kopf und Rücken des neuen Partners seiner schwangeren Ex-Freundin eingestochen haben.

Die Frau hatte demnach noch versucht, den Angreifer von ihrem Partner wegzuziehen. Als ihr dies jedoch trotz aller Versuche nicht gelang, flüchtete sie zu Nachbarn, die die Polizei riefen.

Dadurch habe der Angreifer seinen Plan, die Frau aus Rache für die zurückliegende Trennung sexuell zu missbrauchen, nicht umsetzen können.

In einem Rucksack hatte der Mann unter anderem Handschellen, einen Dildo, Klebeband und ein Beil mitgebracht. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0