Mann schlägt auf Ex-Partnerin und Tochter (13) mit Metallrohr ein

Landshut - Ein 29 Jahre alter Mann hat im Dezember mehrmals mit einem Metallrohr auf seine ehemalige Lebensgefährtin eingeschlagen. Auch die 13-jährige Tochter des Opfers wurde verletzt.

Der Mann lauerte seiner Ex-Partenerin in deren Haus auf. (Symbolbild)
Der Mann lauerte seiner Ex-Partenerin in deren Haus auf. (Symbolbild)  © DPA

Der Angriff ereignete sich bereits am 21. Dezember 2018, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Mann lauerte seiner Ex-Partnerin mit einem etwa 50 Zentimeter langen Metallrohr in deren Haus in Landshut auf.

Mehrfach schlug der 29-Jährige auf die wehrlose Frau mit der Waffe ein, drohte, sie umzubringen.

Als die 13-jährige Tochter des Opfers ihrer Mutter zu Hilfe kommen wollte, verletzte der Mann auch diese am Rücken mit dem Metallrohr.

Die Frau erlitt Verletzungen an Kopf und Oberkörper. Mutter und Tochter wurden in eine Klinik gebracht. Inzwischen konnten die beiden die Klinik wieder verlassen.

Der Angreifer flüchtete und wurde schließlich am 28. Dezember 2018 in Bludenz in Österreich festgenommen, weil er sich illegal dort aufhielt.

Der 29-Jährige befindet sich derzeit in Österreich in Haft, seine Auslieferung nach Deutschland wird beantragt.

Der Mann sitzt in Österreich in Haft. (Symbolbild)
Der Mann sitzt in Österreich in Haft. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Waffen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0