Warum mischt Landskron jetzt Kaffee ins Bier?

Das denkmalgeschützte Firmenareal der Brauerei.
Das denkmalgeschützte Firmenareal der Brauerei.

Von Torsten Hilscher

Görlitz - Landskron will sich mit neuen Outfits am Markt positionieren. Erstes Produkt ist das Jahrgangsbier 2015, das die am weitesten östlich gelegene Großbrauerei der Republik jetzt vorstellte. Fachtitel: Craftbeer.

Nach Unternehmensangaben ist die limitierte Kollektion ab sofort für Kunden erhältlich. Für die Edition wurde lediglich ein Sud gebraut, der in 15.000 Bügelflaschen pro Sorte abgefüllt wird.

Es gibt drei Editionen: Starkbier mit Whisky-Malz, Starkbier mit Portwein-Hefe und Craft Beer mit Wiener Kaffee. Craftbiere sind die Königsdisziplin der Braumeister.

Eine Flasche (0,75 Liter) kostet 7,99 Euro. „Das komplette neue Landskron-Design wird am 4. November in Görlitz präsentiert“, sagte Brauereichef Manfred ten Bosch.

Die Brauerei wurde 1869 gegründet, ihre Gebäude stehen unter Denkmalschutz. In Sachsen wird zurzeit in 59 Betrieben gebraut, davon arbeiten 29 industriell und 30 auf handwerklicher Basis in Gasthausbrauereien.

In ganz Deutschland gibt es 1339 Braustätten, davon allein 630 in Bayern. Info: shop.landskron.de

Die neue Produktlinie der Görlitzer Landskron- Brauerei.
Die neue Produktlinie der Görlitzer Landskron- Brauerei.

Fotos: PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0