Ganz Dresden immer noch voller Wahlplakate! Jetzt wird's teuer für die Parteien

Dresden - Man könnte meinen, der Wahlkampf sei noch in vollem Gang. Ob beim Schlendern über die Prager Straße, am Terrassenufer oder auf der Budapester Straße, an vielen Stellen in der Stadt blicken einen Michael Kretschmer, Holger Zastrow und Co. auch mehr als eine Woche nach der Landtagswahl Sachsen von Plakaten herab und werben um Stimmen. Das ist inzwischen nicht nur zwecklos, sondern kostet die jeweiligen Parteien auch bares Geld.

Die Prager Straße in Dresden hängt noch voller Wahlwerbung.
Die Prager Straße in Dresden hängt noch voller Wahlwerbung.  © Norbert Neumann

In Dresden dürfen die Plakate nach der Wahl nämlich nur maximal sieben Tage hängen bleiben. Diese Frist ist am Sonntag abgelaufen.

Deshalb schreitet seit Montag die Stadtverwaltung zur Tat. Wie das Straßen- und Tiefbauamt mitteilt, wurde damit begonnen, die verbliebenen Plakate zu entfernen.

Kostenlos ist dieser Service nicht. Pro abgenommenem Plakat stellt die Stadtverwaltung der jeweiligen Partei 5,15 Euro beziehungsweise 9,90 Euro in Rechnung - je nachdem, wie hoch es hängt.

Mit einem hohen Plakat zu kämpfen hatte auch Andreas Hofmann alias DJ Happy Vibes (53, Freie Wähler). Wie der Musiker und Landtagskandidat der Freien Wähler am Sonntag auf seiner Facebook-Seite schrieb, wurde an einem Mast in Mohorn nachträglich seine Geschwindigkeitsanzeige montiert und sein Plakat dafür nach oben geschoben.

Dadurch hing es so hoch, dass er selbst mit einer großen Leiter nicht mehr rangekommen sei. Hilfe kam von seinen Fans. "Ich hatte mehrere Angebote und ein Follower war in der Nähe und hat es abgenommen", sagt Hofmann.

Für einige der anderen Plakate hat Hofmann nach eigener Aussage ebenfalls eine neue Verwendung: als Riesenautogrammkarte.

Die schwarz-gelb-rote Koalition der Plakatsünder: An diesem Mast haben die Ordnungshüter alle Hände voll zu tun.
Die schwarz-gelb-rote Koalition der Plakatsünder: An diesem Mast haben die Ordnungshüter alle Hände voll zu tun.  © Norbert Neumann

Mehr zum Thema Landtagswahl Sachsen 2019:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0