Mutter von zwei Kindern tot! Hat ihr Ehemann sie im Schlaf ermordet?

Langen/Darmstadt - Ein 46 Jahre alter Mann aus Langen soll seine schlafende Frau getötet haben.

Gegen den Ehemann wurde Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes beantragt (Symbolbild).
Gegen den Ehemann wurde Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes beantragt (Symbolbild).  © dpa/Uwe Zucchi

Gegen den Deutschen sei Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes beantragt worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in Darmstadt mit. Der Mann habe der 39-Jährigen am Donnerstagmorgen im Schlaf ein Kissen auf das Gesicht gedrückt und sie zudem solange gewürgt, bis sie starb. Das habe die Obduktion der Leiche ergeben.

Ob dem Verbrechen ein Streit vorausgegangen ist, war zunächst unklar. Das Motiv des Mannes stehe noch nicht genau fest. Die 13 und 16 Jahre alten Kinder des Paares sollen zur Tatzeit noch geschlafen haben.

Täter und Opfer sind Deutsche. Der Mann sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Der 46-Jährige war nach der Tat zur Polizei gefahren und hatte den Tod seiner Frau gemeldet (TAG24 berichtete).

Später gestand der Mann die Tat.

Titelfoto: dpa/Uwe Zucchi


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0