Großeinsatz in Langenfeld: Polizei kontrolliert "gefährlichen Ort"

Langenfeld / Rheinland / NRW - Großkontrolle am Samstagabend in Langenfeld (Kreis Mettmann / NRW): Am als gefährlichen Ort eingestuften Immigrather Platz wurden 100 Menschen kontrolliert.

Die Polizei rückte mit mehreren Fahrzeugen an.
Die Polizei rückte mit mehreren Fahrzeugen an.  © Polizei Mettmann

Polizei, Zolls und Stadt Langenfeld rückten gemeinsam an: Mehr als 100 Menschen und mehr als 30 Fahrzeuge sind bei Kontrollen am späten Samstagabend in der Innenstadt von Langenfeld (Kreis Mettmann) überprüft worden.

Schwerpunkt des Einsatzes war der als "gefährlicher Ort" eingestufte Immigrather Platz, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Dort würden sich vor allem am Wochenende immer wieder Menschen aufhalten, die als Mitglieder krimineller Gruppen gelten.

Bevölkerung und Polizei bekämen dort Gewaltbereitschaft, Provokation und Respektlosigkeit oft zu spüren.

Im Rahmen des Großeinsatzes wurden zahlreiche Menschen, Autos, Kneipen, Spielhallen, Shisha-Bars und ein Wettbüro kontrolliert.

Insgesamt wurden neun Strafanzeigen unter anderem wegen Betrugs oder illegaler Beschäftigung sowie 15 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten gestellt.

Außerdem wurden Verwarnungsgelder ausgesprochen und 30 Kilogramm unversteuerter Tabak sowie ein offenbar manipulierter Spielautomat sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Mettmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0