Toyota fliegt über Verkehrs-Insel und kracht gegen Hauswand

Langenfeld - Am Montagabend ist es in Langenfeld bei Düsseldorf zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Glücklicherweise wurden die Fahrerin des Toyotas und ihre Beifahrerin nur leicht verletzt.
Glücklicherweise wurden die Fahrerin des Toyotas und ihre Beifahrerin nur leicht verletzt.  © Patrick Schüller

Wie die Polizei Mettmann am frühen Dienstagmorgen mitteilte, sei eine 20-jährige Frau aus Erkrath mit ihrem Toyota auf der Richrather Straße in Richtung der Langenfelder Innenstadt unterwegs gewesen.

Als sie an einer Kreuzung nach rechts in die Theodor-Heuss-Straße abbog, verlor die junge Frau aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Auto.

Der Toyota touchierte zunächst eine Verkehrs-Insel und kam dann von der Fahrbahn nach rechts ab. Der Wagen krachte erst gegen einen Baum und dann in die Hauswand des dortigen Altenheims.

Das Auto kippte hierbei auf die Fahrerseite und blieb dann liegen.

Die Fahrerin und ihre 16-jährige Beifahrerin konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien und waren glücklicherweise nur leicht verletzt.

Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich

Allerdings war der Zusammenstoß des Toyotas mit der Wand des Altenheims so heftig, dass Ziegelsteine in das Gebäude gedrückt wurden und ein Fenster-Rahmen kaputtging.

Der entstandene Sach-Schaden liege im niedrigen fünfstelligen Bereich, teilte die Feuerwehr mit. Der Toyota erlitt Totalschaden und musste von einem Abschleppdienst aufgerichtet und abtransportiert werden.

Die beiden jungen Frauen wurden vorsorglich ins Krankenhaus verbracht und dort untersucht.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0