Thüringer Wintersportorte machen sich bereit für die Saison

Suhl - Obwohl der Sommer bis weit in den Herbst reichte: In den Wintersportorten im Thüringer Wald laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison.

In vielen Orten wird nur noch auf den ersten Schnee gewartet. (Archivbild)
In vielen Orten wird nur noch auf den ersten Schnee gewartet. (Archivbild)  © DPA

Unter anderem würden Langlaufloipen ausgeschildert, die Spurgeräte gewartet und Ski-Routen mit den Forstämtern abgestimmt, sagte Stefan Ebert vom Regionalverbund Thüringer Wald.

Mindestens 20 Zentimeter Schnee vorausgesetzt, könnten insgesamt 1600 Kilometer Loipen und Skiwanderwege präpariert werden. Die Region hofft auf eine bessere Saison als im Vorjahr. Im Winter 2017/18 war laut Verbund in den Höhenlagen durchschnittlich nur an 49 Tagen Langlauf möglich, vor allem im Dezember und im Februar.

In diesem Jahr müssen sich die Langläufer den Rennsteig und die anderen Waldwege nicht nur mit Wanderern und Spaziergängern teilen. Ebert zufolge soll in Thüringens Wintersportzentrum Oberhof ein sieben Kilometer langer Rundweg auch für sogenannte Fatbikes - Mountainbikes mit besonders breiten Reifen - zur Nutzung bei Schnee freigegeben werden.

Die Thüringer Alpinskigebiete stehen Ebert zufolge in diesem Jahr angesichts der monatelangen Trockenheit vor Herausforderungen. "Weil es so wenig geregnet hat, sind die Vorratsteiche für die Schneekanonen nicht überall gut gefüllt." Mehrere Alpinskihänge in Thüringen werden künstlich beschneit, um für schneearme Winter gewappnet zu sein. In der vergangenen Saison hatten die Liftanlagen im Schnitt 33 Tage geöffnet.

Der Regionalverbund Thüringer Wald betreibt das landesweite Schneetelefon, das während der Wintersportsaison unter der Nummer 0800-7236488 kostenfrei über Schneehöhen, gespurte Loipen, geöffnete Skilifte und Veranstaltungen informiert.

Auch mit Fatbikes wird man in diesem Winter auf dem Rennsteig unterwegs sein können.
Auch mit Fatbikes wird man in diesem Winter auf dem Rennsteig unterwegs sein können.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0