Laster steht auf Autobahn in Flammen

Kameraden der Feuerwehr löschen den Brand an dem Sattelzug.
Kameraden der Feuerwehr löschen den Brand an dem Sattelzug.  © Timo Plunert

Dresden – Autofahrer brauchen am Mittwoch auf der A4 in Richtung Dresden richtig viel Geduld. Nachdem am Morgen zwei Autos und ein Laster zusammengestoßen waren (TAG24 berichtete), brannte am Mittag ein Laster bei Nossen.

Während der Fahrt hatte der Laster gegen 13:40 Uhr im Bereich des Führerhauses angefangen zu brennen, erklärte eine Polizeisprecherin gegenüber TAG24. Der 31 Jahre alte Fahrer stoppte, konnte noch rechtzeitig aussteigen, bevor die Flammen die gesamte Zugmaschine erfassten und blieb unverletzt.

Auch ein Teil des Auflegers fing Feuer. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde die Lärmschutzwand neben der Fahrbahn beschädigt.

Die Feuerwehr löschte den Brand, andere Verletzte gab es nach ersten Informationen nicht. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache laufen.

Auch am Nachmittag war die Fahrbahn in Richtung Dresden noch gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zum Dreieck Nossen.

Die Zugmaschine stand in Vollbrand.
Die Zugmaschine stand in Vollbrand.  © Timo Plunert

Titelfoto: Timo Plunert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0