Von Polizist angeschossener Flüchtling (24) in Knast-Krankenstation verlegt

Lauchhammer - Der bei einem Polizeieinsatz angeschossene Asylbewerber (24) ist nach dem erlassenen Haftbefehl (TAG24 berichtete) ins Gefängnis in Brandenburg/Havel gebracht worden.

Der verletzte Afrikaner (24) wurde auf die Krankenstation der JVA Brandenburg verlegt. (Bildmontage)
Der verletzte Afrikaner (24) wurde auf die Krankenstation der JVA Brandenburg verlegt. (Bildmontage)  © DPA (Bildmontage)

Der junge Afrikaner aus dem Tschad soll vor einer Woche in der Flüchtlingsunterkunft heftig randaliert, einen Wachmann mit einer Astschere schwer verletzt und alarmierte Polizisten mit einem Messer bedroht haben.

Ein Beamter wusste sich nur noch durch einen Schuss aus seiner Dienstwaffe zu helfen, verletzte den 24-Jährigen dabei an der Schulter.

Am Wochenende sei der Beschuldigte, gegen den die Staatsanwaltschaft inzwischen wegen versuchten Totschlags ermittelt, auf die Krankenstation der JVA Brandenburg verlegt worden, wie das Polizeipräsidium am Dienstag auf DPA-Anfrage mitteilte.

Zunächst war der Tschader in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er jedoch zum Schutz des Klinikpersonals am Bett fixiert und von Polizisten bewacht werden musste, wie TAG24 berichtete.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0