Lauda landet jetzt auch in Dresden

Dresden - Ab 13. Juni fliegt die österreichische Billig-Airlinie "Laudamotion" täglich von Dresden nach Palma de Mallorca.

Flughafen-Boss Götz Ahmelmann (48, r.) und Laudamotion-Chef Andreas Gruber (33).
Flughafen-Boss Götz Ahmelmann (48, r.) und Laudamotion-Chef Andreas Gruber (33).  © Eric Münch

Geschäftsführer Andreas Gruber (33) rechnet mit rund 50.000 Passagieren in dieser Zeit. Erstmals soll die Ferieninsel auch im Winter angeflogen werden - zweimal pro Woche.

Gruber sagt jetzt: "Wenn die Flüge ein Erfolg sind, können wir über weitere Destinationen reden." Die Airline gehört Ryanair, die selbst ab Oktober London-Stansted und Dresden verbindet.

Auch dank Laudamotion sieht Flughafen-Boss Götz Ahmelmann (48) nach der Germania-Pleite die wichtigsten Lücken geschlossen. Die Fluggesellschaft hatte zwar 23 Flugziele bedient, allerdings entfiel ein Großteil der Passagiere auf fünf Reiseziele - darunter Palma de Mallorca, Antalya und Hurghada.

Diese könnten ab Dresden wieder angesteuert werden. Zu etwa 70 Prozent habe man den Ausfall kompensieren können.

Ahmelmann sieht künftig weiteres Potenzial für Dresden, auch mit Blick auf die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER: "Wir haben eine natürliche Überlauffunktion."

Laudamotion fliegt ab Juni ab Dresden nach Mallorca.
Laudamotion fliegt ab Juni ab Dresden nach Mallorca.  © DPA/Christoph Schmidt

Titelfoto: Eric Münch, dpa/Christoph Schmidt

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0