Ex-Biathletin Laura Dahlmeier liebäugelt mit zweiter Sport-Karriere

München - Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (26) kann sich eine zweite Sport-Karriere als Bergläuferin vorstellen.

Laura Dahlmeier zeigt ihre Medaillen, die sie bei den Olympischen Spielen 2018 gewonnen hat.
Laura Dahlmeier zeigt ihre Medaillen, die sie bei den Olympischen Spielen 2018 gewonnen hat.  © DPA

"Prinzipiell bin ich dafür relativ offen", sagte die 26-Jährige am Dienstag in einem Interview von leichtathletik.de.

Nach ihrem Rücktritt als Skijägerin startet Dahlmeier Mitte November bei der Berglauf-Weltmeisterschaft in Argentinien. "Deutschland international vertreten zu dürfen, ist immer etwas sehr Besonderes. Mit Sommersportarten habe ich, bis auf das, was ich aus dem Fernsehen kenne, noch keine Erfahrung. Ich gehe es locker an und nehme es, wie es kommt", sagte sie.

Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin aus Garmisch-Partenkirchen hat in diesem Sommer zwei Berglauf-Wettbewerbe in den Alpen gewonnen und sich damit für die WM in den Anden qualifiziert.

"Wie es mir tatsächlich gefällt, bleibt abzuwarten. Ich habe mit dem Biathlon aufgehört, weil ich aus dem Leistungssport raus wollte, raus aus dem harten Trainingsalltag und dem Druck, tagtäglich Leistung abliefern zu müssen."

Laura Dahlmeier über den Unterschied von Berglauf und Biathlon

Laura Dahlmeier kann sich eine zweite Sport-Karriere im Berglauf vorstellen.
Laura Dahlmeier kann sich eine zweite Sport-Karriere im Berglauf vorstellen.  © DPA

Der Berglauf, sagte sie, würde sich auf ein paar wichtige Rennen pro Saison konzentrieren. "Das ist ein Riesen-Unterschied zum Biathlon-Bereich, wo wir rund 40 Rennen pro Winter in vier Monaten hatten. Das war schon ein brutal hohes Pensum. Das wäre für mich in der Zukunft so nicht mehr realisierbar", sagte Dahlmeier.

Sie könne sich "gut vorstellen" den einen oder anderen Lauf mitzumachen. "Ob ich nochmal für eine WM oder EM nominiert werde, wird sich jetzt durch meine Leistungen zeigen."

Dahlmeier studiert jetzt Sport in München

Laura Dahlmeier hat nach ihrem Karriereende in München mit einem Sport-Studium begonnen.

"Mir war wichtig, etwas für den Kopf zu tun", sagte die 26-Jährige am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Planegg. Die siebenmalige Weltmeisterin hat sich deshalb an der Technischen Universität in München im Studiengang Sportwissenschaften eingeschrieben.

"Es fällt mir da gar nicht so leicht, den ganzen Tag still zu sitzen", sagte sie.

Außerdem hat die ehemalige Skijägerin aus Garmisch-Partenkirchen mit einer B-Trainerausbildung begonnen. Ein Trainerjob im Deutschen Skiverband (DSV) ist allerdings momentan noch keine Option für sie.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0