VW kracht in Wohnhaus: Drei junge Frauen schwer verletzt

Lauterbach - Bei einem schweren Unfall im Erzgebirge sind am Sonntagvormittag mehrere Personen verletzt worden. Die Verbindungsstraße zwischen Lauterbach und Kalkwerk ist noch immer gesperrt.

Der VW krachte seitlich gegen ein Wohnhaus.
Der VW krachte seitlich gegen ein Wohnhaus.  © Kenny Langer

Ein VW war gegen 8.15 Uhr auf der S225 unterwegs, als der Kleinwagen plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam. Er überfuhr einen Grrünstreifen und krachte dann seitlich gegen ein Wohnhaus.

Nach ersten Informationen wurden mehrere Personen in dem Fahrzeug eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden. Nach Angaben vom Unfallort soll es zwei Schwerverletzte geben. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Wieso der VW von der Straße abkam, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Die Verbindungsstraße zwischen Lauterbach und Kalkwerk (S225) war laut Polizei mehrere Stunden voll gesperrt.

Update, 12.20 Uhr:

Die Unfallstelle ist beräumt und die Sperrung aufgehoben.

Update, 13.10 Uhr:

Wie die Polizei am Mittag mitteilt, war die 19-jährige Fahrerin in einer Kurve von der Straße abgekommen und hatte die Kontrolle verloren. Die Fahrerin sowie die beiden Insassen (weiblich: 17 und 19 Jahre) wurden im Fahrzeug eingeklemmt und erlitten schwere Verletzungen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

An dem VW und am Haus entstand ein erheblicher Schaden.
An dem VW und am Haus entstand ein erheblicher Schaden.  © Kenny Langer

Titelfoto: Kenny Langer

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0