Kran kracht auf Luxus-Sportwagen! Dann passiert ein Wunder

Top

Pärchen liegt Arm in Arm tot im Nationalpark

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.549
Anzeige

Gigantische Werbeaktion: Netflix streamt "Star Trek"-Serie auf Fernsehturm

Neu
6.934

So bewegt war das Leben von George Michael

Es ist so unfassbar traurig! Herzversagen ist offenbar der Todesgrund von George Michael. Wir blicken noch einmal auf sein bewegtes Leben zurück.
George Michael (†53, re.) mit seinem Partner Kenny Gloss 2004 auf einer Party in London.
George Michael (†53, re.) mit seinem Partner Kenny Gloss 2004 auf einer Party in London.

London - George Michaels Leben war stets von Hochs und Tiefs geprägt. Selbst ‎ganz zu Anfang ‎seiner Karriere, als er in den 80er Jahren mit dem Popduo Wham! ‎ebenso glatt und sauber wie seine Musik ‎wirkte, rumorte es in ihm.

Denn während er ‎seine Rolle als Frauenschwarm nach Außen perfekt ‎spielte, haderte er damit, seine ‎Homosexualität verstecken zu müssen. Musikalische Erfolge auf der ‎einen Seite, ‎private Skandale und Gesundheitsprobleme auf der anderen – seine Fans waren ‎häufig in ‎großer Sorge um ihn.‎

Jetzt starb der Popsänger, dessen Hit "Last Christmas" gerade in diesen Tagen wieder ‎überall zu hören ist, im britischen Goring-on-Thames – genau am ersten ‎Weihnachtstag. Er sei friedlich im Alter von 53 Jahren eingeschlafen, wie sein ‎Publizist am Sonntag ‎betonte. Die Todesursache war in der Nacht zum Montag noch ‎unklar, sein Manager Michael Lippman sprach von Herzversagen. Eine Obduktion soll ‎Klarheit schaffen. Hinweise auf ein Fremdverschulden fand die Polizei nicht.‎

Michael (re.) mit Andrew Ridgeley als Pop-Duo "Wham".
Michael (re.) mit Andrew Ridgeley als Pop-Duo "Wham".

Eine Lungenentzündung brachte den Superstar, der mit Songs wie "Faith" und ‎‎"Freedom" weltweit ‎berühmt wurde und Millionen Platten verkaufte, bereits 2011 in ‎Wien dem Tode nahe.

Wochen lag er auf der Intensivstation, Tage im Koma. Eigentlich ‎hatte ‎er sich wieder erholt, seine Erfahrungen sogar im Song "White Light" verarbeitet ‎und war unter ‎anderem bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in London ‎‎2012 aufgetreten.‎

Doch dann ‎wieder ein Schock: Der Sänger fiel aus einem fahrenden Auto auf die ‎Autobahn. Augenzeugen berichteten, Michael habe während der Fahrt die Tür ‎geöffnet. Was genau passiert ‎war, wurde aber nie richtig geklärt. Er kam mit Kratzern ‎und blauen Flecken davon. Viele fragten sich: Was ist bloß mit ihm los?‎

Michael war schon mehrfach mit Drogen im Blut hinter dem Steuer unterwegs, musste ‎deshalb seinen ‎Führerschein abgeben, Sozialstunden ableisten und 2010 sogar acht ‎Wochen ins Gefängnis. Er bezeichnete die Strafe als gerecht. Er habe seine "Karma-‎Rechnung" bezahlt und wolle von vorn anfangen. Vorübergehend schienen sich dann ‎die Wogen zu glätten. ‎

George Michael stand schon mehrfach am Abgrund des Todes.
George Michael stand schon mehrfach am Abgrund des Todes.

In die Schlagzeilen geriet er vor allem durch seine Begegnung mit der Polizei in den ‎USA im Jahr 1998. Er hatte sich einem Polizisten in Beverly Hills auf einer öffentlichen ‎Toilette, die als Schwulentreff bekannt war, «unsittlich» gezeigt. Das brachte ihm eine ‎Geldstrafe und 80 Sozialstunden ein. ‎

George Michael lebte schon immer in Extremen - doch den Sympathien für ihn tat das ‎keinen Abbruch. ‎Rund um sein Haus im Norden Londons hatte sich zwischenzeitlich ‎eine bunte Gemeinde von ‎berühmten Freunden angesiedelt, darunter Model Kate ‎Moss.

Der Sänger hatte fast sein ganzes ‎Leben in London verbracht. Als Sohn eines ‎griechischen-zypriotischen Einwanderers und einer ‎Engländerin wurde er in der ‎britischen Hauptstadt auch geboren.‎

Nach den großen Wham!-Erfolgen mit Schulfreund Andrew Ridgeley erlebte er in den ‎‎90er Jahren ‎viele persönliche Schicksalsschläge - vor allem der Tod seiner Mutter und ‎seines Lebensgefährten ‎stürzten ihn in tiefe Krisen, wie er in einem Interview mit der ‎Deutschen-Presse-Agentur erzählte: "So ‎vielen Menschen, die ich liebte, passierten ‎schreckliche Sachen. Es war fast bizarr."

‎Trotz seiner Achterbahnfahrt im Leben war er einer der ganz Großen im Musikgeschäft. ‎Als sie von seinem Tod erfuhren, würdigten ihn zahlreiche Künstler noch in der Nacht ‎zum Montag in den sozialen Netzwerken.

Elton John nannte ihn auf Instagram einen ‎geliebten Freund und brillanten Künstler. Und Martin Fry von der Band ABC twitterte, ‎er sei am Boden zerstört und einfach nur #traurig, #traurig, #traurig.‎

Fotos: DPA, Imago

Urteil gerecht? Fußballer vorbestraft, weil er mit Gegenspieler zusammenknüllt

Neu

Allein unter Hühnern: Bauer Günter sucht die große Liebe

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.694
Anzeige

Bauarbeiter stoßen auf Weltkriegs-Granaten

Neu

Biker fährt Polizisten um und lässt ihn liegen

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.151
Anzeige

Bällebad der Träume: Start-Up bringt das runde Plastik bis ins Wohnzimmer

Neu

Premierminister Trudeau bricht in Tränen aus: Dieser beliebte Sänger ist tot

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

8.745
Anzeige

Dieser Europameister verkauft jetzt Schuhe

Neu

Vergewaltigte Camperin: Heute fällt das Urteil!

Neu

Beziehungsstatus "unklar": Ist Palina Rojinski wieder Single?

Neu

Hier steht jetzt Deutschlands erstes "Bordoll"

Neu

Aus Angst vor Abschiebung? Mutter ertränkt ihre beiden Söhne in der Wanne

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

1.347
Anzeige

Fahrgäste wollen Mann von Gleisen retten, doch dann fährt der Zug ein

Neu

Mann erschießt auf Arbeit drei Kollegen und verletzt zwei weitere Menschen

Neu

Mit diesem Wein schmeckt der Döner doppelt lecker

Neu

Vater entführt Tochter (5) und droht sie umzubringen

1.504

Ultimatum läuft 10 Uhr ab! Was passiert heute in Spanien?

496

Thailand: Wer hier am Strand raucht, kann bald in den Knast kommen

573

Das passiert, wenn Micaelas Freund sie auf der Venus besucht

2.631

Grauenvolle Tat: Mann bedroht Frau mit Waffe und vergewaltigt sie

1.967

Mord nach Streit: Das sind die Einzelheiten einer schrecklichen Nacht

1.692

"Drecksverein": So rechnet Bushido mit dem Versandhaus Otto ab

2.709

Melanie Müller: Volle Girl-Power auf Mallorca mit Oma Gabriela und Baby Mia Rose

846

Ein schwuler Sohn? Für Sara Kulka kein Problem!

722

Dresdnerin zeigt ihre Dessous, und die Konkurrenz entlarvt ihr Sextoy-Versteck

6.508

Ypsilanti will nicht mehr für den Landtag kandidieren

165

Seine Eltern starben im Feuer: Aber wie geht es dem Sohn?

421

Heißer Zellstoff verbrennt Arbeiter in Papier-Fabrik: tot!

3.135

Von Lkw begraben! Hier kämpfen die Retter um das Leben eines Mannes

12.913

Gute Idee? Pietro Lombardi protzt mit neuer Nobelkarosse

5.119

Vater stellt Stromgenerator falsch auf: Jetzt sind seine Kinder tot

4.395

Tierrechtler machen erschreckende Tierquälerei öffentlich

1.766

Patientin tot! Apotheker händigt falsches Medikament aus

4.036

So reagieren Politiker auf Tillichs Rückzug

13.608
Update

Fernfahrer transportiert über 64 Kilo Opium!

3.162

Der Alles-Töter Glyphosat: "Was hier passiert, ist ein stiller Völkermord"

15.214

Ammoniak läuft auf Lkw aus: Zwei Männer verletzt

852

Beschwerde-Brief! Junge Frau entsetzt von ihrem Einkauf

14.823

In dieser Stadt steht das erste singende Krankenhaus

569

Wachkoma: Mann prügelt und würgt seine Freundin

3.670

Jessica Paszka bald wieder in TV-Kuppelshow? Das sagt sie dazu

1.846

Hass-Attacken auf ARD-Moderatorin Reschke: "Ich läge zerstückelt in meiner Küche"

6.479

Verbotener Sex mit Schülern: Schlüpfriges Video überführt Lehrerin

4.174

War er nicht mit der Erziehung einverstanden? Onkel kidnappt Nichte und Neffe

1.134

Politiker wegen "Baby-Hitler" gesperrt

3.214

Rittersport darf doch quadratisch bleiben

265
Update

Leiche im Neckar gefunden - großer Sucheinsatz der Polizei

369

Kohle bis zum Abwinken! Das sind die reichsten Unternehmer aus OWL

1.456

Wie geht's weiter bei den linken Streithähnen? Wagenknecht spricht Klartext

1.216

SOKO-Schönling wird "Game of Thrones"-Star

1.666

Er stach 81 Mal zu: So lange muss der Hurenkiller jetzt in den Knast

5.126

Mordfall Drews: Weitere brisante Hinweise führen nach Sachsen

3.700