Lebenslang für diese Mörder!

Adriana M. (21) wird nach der Urteilsverkündung in Handschellen aus dem Gerichtssaal geführt.
Adriana M. (21) wird nach der Urteilsverkündung in Handschellen aus dem Gerichtssaal geführt.

Von Ronny Licht

Chemnitz - „Lebenslang“ - so lautet das Urteil im Prozess um den Mord am Mittweidaer Schwanenteich.

Damit verbringen Adriana M. (21) und Marcel S. (23) die nächsten 15 Jahre hinter Gittern. Sie hatten am 25. November 2014 Adrianas Ex-Freund Sascha Blau († 28) mit 36 Messerstichen getötet - es war ihr 21. Geburtstag.

„Wie kommen zwei junge Menschen zu so einer Tat?“, fragte Richterin Simone Herberger (52) in ihrer Urteilsbegründung.

Fakt ist: Sascha Blau terrorisierte die Mittweidaerin während ihrer Beziehung massiv - es war ein Strudel aus Gewalt, Drogen, Demütigungen, Liebe und Hass.

Auch Marcel S. wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.
Auch Marcel S. wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Im Sommer 2014 schien Adriana M. den Absprung geschafft zu haben: Sie nahm keine Drogen mehr, begann eine Ausbildung, lebte mit ihrer Tochter Pia (3) bei ihren Eltern. Doch der Ex-Freund stellte ihr weiter nach.

Da schmiedete Adriana M. mit ihrem hoffnungslos verliebten Verehrer Marcel S. den tödlichen Plan. Für Richterin Herberger war Mittäter Marcel S. (23) das Opfer seiner Gefühle. „Sie haben es aus Liebe getan“, sagte sie zu ihm. Ihr Fazit: „Sie hat seine Gutmütigkeit ausgenutzt.“

Die Anwälte hatten für Adriana M. sechseinhalb Jahre Haft gefordert. Für Marcel S. wurde sogar auf Freispruch plädiert - er habe in Notwehr gehandelt. Für die Richterin keine Option: „So ein Mordplan ist ungewöhnlich für solch junge Täter. Das denkt man sich nicht in zehn Minuten aus.“

Als sich Adriana M. bei der Mutter des Opfers, Ramona Blau (56), entschuldigte, wünschte sich diese nur eins: „Ich will meinen Enkel sehen.“

Denn das hatte die Killerin der trauernden Mutter immer verweigert. Nach dem Urteil war die 56jährige erleichtert: „Jetzt kann ich meinen Frieden finden.“

Ramona Blau (56), Mutter des Opfers, zeigte im Gerichtssaal Bilder von ihrem Sohn und ihrem Enkel.
Ramona Blau (56), Mutter des Opfers, zeigte im Gerichtssaal Bilder von ihrem Sohn und ihrem Enkel.

Fotos: Harry Härtel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0