Zum 10. Mal in Folge! Das ist die lebenswerteste Stadt der Welt

New York / Wien - Viele Städte sind eine Reise wert. Doch in welcher Stadt lohnt es sich wirklich zu leben? Eine Studie der Beratungsgesellschaft Mercer befasst sich mit der Lebensqualität in Städten und kürt zum einen Seriensieger zum wiederholten Mal zum Gewinner.

ine Pferdekutsche fährt am Michaelerplatz vor der Wiener Hofburg entlang.
ine Pferdekutsche fährt am Michaelerplatz vor der Wiener Hofburg entlang.  © dpa (Symbolbild)

Insgesamt wurden 39 Kriterien herangezogen, darunter die Luftverschmutzung, die Freizeitmöglichkeiten, die Möglichkeiten des Wohnungsmarkts, aber auch die Kriminalitätsrate wurden bewertet.

Bereits im zehnten Jahr in Folge wurde Wien zum Sieger und damit zur lebenswertesten Stadt gekürt.

Die österreichische Hauptstadt, in der knapp 1,9 Millionen Menschen leben, überzeugte nicht nur mit ihrer kaiserlichen Architektur oder den Spuren der Wiener Klassik. Insbesondere bei günstigen öffentlichen Dienstleistungen und einem reichhaltigen Angebot an preiswerten Wohnungen konnte Wien punkten.

Die Top Ten des Rankings wird von europäischen Städten beherrscht. Nur Vancouver (Kanada) und Auckland (Neuseeland) haben es unter die 10 Mercer-Favoriten geschafft.

Auch deutsche Städte müssen sich, was die Lebensqualität angeht, nicht verstecken. München schafft es insgesamt auf den dritten Platz. Düsseldorf (6. Rang) und Frankfurt (7. Platz) liegen ebenfalls weit vorn. In den Top 20 sind außerdem Berlin (Platz 13) und Hamburg (Platz 19) dabei. Woran das liegt? Viele Regionen in Deutschland überzeugen mit geringen Kriminalitätsraten, einer geeigneten Strafverfolgung relativ hoher politischer Stabilität.

Wo Gewinner sind, muss es auch Verlierer geben. Abgerutscht sind viele US-amerikanische Städte. Hier konnte sich einzig New York verbessern.

Die Skyline von Wien.
Die Skyline von Wien.  © imago (Symbolbild)

Mehr zum Thema Staumeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0