Lebenszeichen! Vermisstes Mädchen (16) meldet sich auf Facebook

Die Teenagerin wird seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag vermisst. Nun gab es ein Lebenszeichen.
Die Teenagerin wird seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag vermisst. Nun gab es ein Lebenszeichen.  © Screenshot Facebook/Birgit Lechner

Karlsruhe/Schweinfurt - Aufatmen im Fall einer vermissten Teenagerin, deren Mutter auf Facebook nach der 16-Jährigen gesucht hatte.

Dem Mädchen scheint es gut zu gehen, wie ihre Mutter Birgit L. auf Facebook mitteilte. Demnach habe sie ein Lebenszeichen von dem Teenager erhalten. Gegenüber TAG24 berichtete L. davon, dass sie am Mittwoch eine kurze Sprachnachricht ihrer Tochter auf Facebook erhalten hat.

Darin teilte ihr die 16-Jährige mit, dass es ihr gut gehe. Dazu, wo sie sich befindet oder weshalb sie derzeit nicht auffindbar ist, hatte sich das Mädchen laut L. nicht geäußert. Weitere Nachrichten ihrer Mutter habe sie nicht beantwortet.

Für den Fall zuständig ist die Polizei in Karlsruhe. Ein Sprecher sagt gegenüber unserer Redaktion, dass es Anfang des Jahres einen Hinweis gegeben hat, wonach die Teenagerin "definitiv gesehen wurde".

Nach wie vor fahndet die Polizei nach dem Mädchen. "Sollten wir sie im Rahmen einer Kontrolle identifizieren, werden wir sie gleich aufgreifen", so der Sprecher weiter.

Die 16-Jährige wird seit dem 26. Dezember vermisst. Sie wollte mit dem Zug von Nürnberg nach Pforzheim fahren. Das letzte Lebenszeichen kam bislang aus Nürnberg. Danach suchte Birgit L. auf Facebook nach ihrem Kind. Das ursprüngliche Posting wurde bislang (Stand: Donnerstag, 8.30 Uhr) über 336.000 Mal geteilt.

Update: 13. Januar

Das vermisste Mädchen ist wieder Zuhause. Dies teilt ihre Mutter auf Facebook mit.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Birgit Lechner