Teenager verletzt seine Schwester (7) im Intimbereich: Unfassbar, was der Vater macht

Leeds - Ein 15-jähriger Junge hat seiner gerade mal 7 Jahre alten Schwester schwere Verletzungen im Genitalbereich zugefügt. Während der Tat war die Mutter der Kinder einkaufen, der Vater anderweitig beschäftigt.

Das Opfer soll erst im Genitalbereich berührt und dann verletzt worden sein.
Das Opfer soll erst im Genitalbereich berührt und dann verletzt worden sein.  © 123RF (Symbolbild)

Vor einem britischen Gericht in Leeds wurde der Fall der Familie aufgerollt. Der Richter sprach von einem "chaotischen Familienleben".

Wie Yorkshire Evening Post berichtet, sollen für die Aufarbeitung des Geschehens bis zu 9000 Seiten Dokumente erzeugt worden sein. Die Anhörung aller Zeugen und Beteiligten hätte bis zu 10 Tage in Anspruch genommen.

Die Rede war davon, dass zu der Familie noch mehr als die zwei Kinder gehörten. Zeitweise soll der komplette Nachwuchs die Schule gar nicht besucht haben.

Das tägliche Leben der Familienmitglieder war auch nicht besonders abwechslungsreich. "Sie scheinen übermäßig viel Zeit damit verbracht zu haben, fernzusehen, Filme auf Computern zu sehen oder Computerspiele zu spielen", erklärte der Richter.

Unnormal schienen die Personen das nicht zu finden. "Die Kinder gingen nicht viel aus und unterhielten sich nicht viel mit anderen Kindern oder Familien", meinte Mr. Holman, der zuständige Justiziar.

Der Täter im Teenager-Alter soll den Großteil des Tages Computerspiele gezockt und Horror-Filme geschaut haben. Angeblich berührte er seine Schwester im Intimbereich, bevor er sie dort schwer verletzte.

Seine Eltern griffen nicht ein. Während die Mutter einkaufen war, schaute sich der Vater gerade Pornos im Wohnzimmer an.

Mit Fernsehen verbrachten Familienmitglieder den Großteil des Tages.
Mit Fernsehen verbrachten Familienmitglieder den Großteil des Tages.  © dpa (Symbolbild)

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0