Irres Jobangebot! Bund will drei "Drogen-Dealer" einstellen

Cannabis legal an den Mann bringen? Mit dem Jobangebot des "BfArM" ist das ab 1. März möglich.
Cannabis legal an den Mann bringen? Mit dem Jobangebot des "BfArM" ist das ab 1. März möglich.

Berlin/Bonn - Ihr wolltet schon immer einmal als "Drogendealer" Karriere machen, dabei aber ganz legal Geld verdienen?

Dann könnte das Jobangebot des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) genau das Richtige sein.

Da es durch den Beschluss des Bundestages für Patienten bald möglichst ist, gegen Vorlage eines Rezepts Cannabis zu erhalten, benötigt der Bund drei Fachkräfte (Wissenschaftler) zum 1. März, die das neue Produkt mit ihren fundierten Kenntnissen an den Mann oder die Frau bringen.

Innerhalb des Bundesinstituts wurde deshalb extra eine Cannabis-Agentur gegründet, die sich, wie es in der Stellenbeschreibung heißt, auch mit der „fachlichen Betreuung der Ausschreibung und der Vergabe von Lizenzen zum Anbau von Cannabis für die medizinische Verwendung" befasst.

Gegenüber "bild.de" sagte Behörden-Sprecher Maik Pommer: „Ihre Aufgabe wird es sein, eine qualitätsvolle Versorgung der Patienten zu gewährleisten.”

Gut bezahlt wäre die Stelle auch. Das monatliche Bruttoeinkommen liegt zwischen 2874 und 4575 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0