Schlimmes Busunglück in Polen: Drei Tote und 18 teils schwer Verletzte Top Mann (64) will rollendes Auto stoppen: Die Folgen sind schrecklich Top Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 6.960 Anzeige Kofi Annan tot! Ehemaliger UN-Generalsekretär stirbt mit 80 Jahren Top
9.525

Tausende Leipziger stellten sich LEGIDA-Demonstranten in den Weg

Acht Monate nach der letzten Kundgebung ist Legida zurück. Am Abend ziehen sowohl die Islam-Kritiker als auch zahlreiche Gegendemonstranten durch Leipzig.

Von Saskia Weck

Leipzig - Das islamfeindliche Legida-Bündnis demonstrierte am Donnerstag nach monatelanger Pause wieder in Leipzig.

Der Protestzug unter dem Motto "Für Demokratie und Meinungsfreiheit" führte unter anderem am Richard-Wagner-Platz entlang.

Hier geht es zur Zusammenfassung.

TAG24 berichtete den Abend über im Live-Ticker:

21.45 Uhr: Gegendemonstranten laufen die Windmühlenstraße entlang zurück zur Stadt. Sie werden zum Wilhelm-Leuschner-Platz geleitet. Die Legida-Demonstranten werden in die Trams in Richtung Hauptbahnhof gesetzt. Die Wasserwerfen ziehen ab.

Eine Bordstein-Hinterlassenschaft der Gegendemonstranten in einer Seitenstraße der Karli.
Eine Bordstein-Hinterlassenschaft der Gegendemonstranten in einer Seitenstraße der Karli.

21.40 Uhr: Die Legida-Demonstration löst sich auf.

21.25 Uhr: Die Gegendemonstranten am Café Waldi werden von Wasserwerfern bewacht.

21.20 Uhr: Aus der Kulturredaktion des LVZ-Gebäudes sowie aus Privatwohnungen hört man klassische Musik, die die Legida-Abschlusskundgebung übertönt. Die Demonstranten sehen sich auf der Karli/Ecke Emilienstraße von sehr viel mehr Gegendemonstranten umzingelt.

21.16 Uhr: Marco Böhme beschwert sich gegenüber TAG24, dass die Blockade am Bundesverwaltungsgericht rechtswidrig geräumt wurde. Die Gespräche mit der Versammlungsbehörde sei noch gelaufen, da habe die Polizei schon räumen lassen. Er erwägt eine Dienstaufsichtsbeschwerde.

21.15 Uhr: Legida wird niedergeschrien. Es fliegen ein paar Flaschen in Richtung der Patrioten.

21.10 Uhr: Die Seitenstraßen der Karli sind nach allen Seiten hin dicht. Legida kommt nicht durch.

21.05 Uhr: Die Legidisten gehen vom Floßplatz aus hoch zur Karl-Liebknecht-Straße.

21.04 Uhr: Bölleralarm? Nicht ganz. Legida lässt seine AfD-blauen Ballons platzen.

20.52 Uhr: Legida wartet noch immer am Floßplatz. Die Patrioten sind von Gegendemonstranten eingesäumt. Die Polizei-Fahrzeuge positionieren sich neu. Wasserwerfer und Panzer fahren vom Floßplatz hoch Richtung Karli.

20.46 Uhr: Vor dem Café Waldi auf dem Peterssteinweg haben sich mehrere hundert Gegendemonstranten versammelt, die dort friedlich demonstrieren. Die Stimmung dort ist entspannt.

20.44 Uhr: Am Floßplatz stehen zwei Wasserwerfer und ein Panzerfahrzeug bereit.

20.40 Uhr: Die Polizei sichert die Grünfläche am Floßplatz. Dort sollen schwarz gekleidete Personen hingelaufen sein.

20.37 Uhr: Die Polizei errichtet am Floßplatz eine Sperre. 20 schwarz gekleidete Personen kommen auf die Legida-Demonstranten zu. Einzelne Personen provozieren die Polizei. Legida hält noch immer eine Kundgebung ab. Ob und wie es weitergeht, ist noch unklar.

20.35 Uhr: Legida läuft die Riemannstraße in Richtung Karl-Liebknecht-Straße entlang. Gegendemonstranten gibt es hier kaum.

20.27 Uhr: Legida hält kurz vor dem Floßplatz. Der Redner hält eine Kundgebung. Die Polizei beratschlagt sich wegen der Route.

20.20 Uhr: Legida zieht nun weiter in Richtung Bundesverwaltungsgericht.

20.15 Uhr: Die Alternativ-Route für Legida vor dem Bundesverwaltungsgericht wurde geräumt. Marco Böhme (27, Die Linke) und Juliane Nagel (39, Die Linke) haben noch versucht, mit der Polizei zu verhandeln. Doch eine Hundertschaft zwang etwa 50 Gegendemonstranten, die Strecke zu räumen. So kann Legida über eine Alternativroute Richtung Peterssteinweg marschieren.

20.10 Uhr: Vor dem Bundesverwaltungsgericht räumt die Polizei die Alternativroute für Legida. Dort haben sich 30-40 Autonome versammelt.

20.00 Uhr: Gerüchten zufolge kann Legida aufgrund der massiven Gegendemonstration nicht die geplante Route laufen. Wie TAG24 aus Kreisen der Gegendemonstranten erfuhr, will die Polizei wahrscheinlich eine Eskalation, die durch eine Räumung der Blockade entstehen würde, verhindern. Eine Alternative wird besprochen.

19.50 Uhr: Der Abstand beider Gruppierungen zueinander beträgt nur etwa 20 Meter. Die Legidisten hören die Gegendemonstranten laut und deutlich. Jedoch sind die Pfiffe nicht laut genug, um den Redner zu übertönen. Zwischen den Demonstranten sorgt die Polizei für Recht und Ordnung.

19.40 Uhr: Zwischenkundgebung am Neuen Rathaus. Die Themen: G20, Merbitz' Reaktion, Bürgermeister Jung, Connewitz und Linksextremismus in Leipzig. Zitat des Legida-Redners: "Jung braucht seine Schrei- und Spuckkinder, die ihm ein sicheres Schutzschild bieten und uns abschrecken sollen." Dann Themenwechsel: Vergewaltigung im Rosental. Abschiebe-Rufe werden laut.

19.35 Uhr: Patrioten und Gegendemonstranten stehen sich gegenüber. Ein Mega-Sprechchor ruft: "Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda." Weiterhin laute Buh-Rufe und Pfiffe.

19.30 Uhr: Mittlerweile wird die Teilnehmer-Zahl bei Legida auf 150 bis 180 geschätzt. Die Patrioten erreichen das Neue Rathaus. Die Gegendemonstranten rücken näher an die Polizeiabsperrung heran. Die "Nazis raus"-Rufe werden lauter, die "Jung muss weg"-Rufe auch.

19.25 Uhr: Legida ist jetzt auf Höhe des Standesamtes. Gegendemonstranten laufen neben den Legidisten. Der Großteil der Gegendemonstranten steht am Neuen Rathaus. Die Stimmung wird aufgeheizter. Die Polizei fordert die Teilnehmer der Sitzblockade zum zweiten Mal auf, die Straße zu räumen.

19.18 Uhr: Legida trifft auf Höhe der Thomaskirche auf die ersten Gegendemonstranten (ein bis zwei Dutzend) und wird mit Buh-Rufen und Pfiffen empfangen.

19.17 Uhr: Die Polizei fordert die Gegendemonstranten, die die Sitzblockade gebildet haben, auf, diese zu räumen.

19.13 Uhr: Die Teilnehmerzahl bei der Legida-Demonstration wird auf 120 bis 150 geschätzt. Aus dem Auto eines Teilnehmers ertönt "Freude schöner Götterfunken".

19.10 Uhr: "Jung muss weg"-Rufe ertönen.

19.05 Uhr: Die Polizei rings um die IHK geht auf Position. Der Legida-Zug schlägt die geplante Route ein.

19.00 Uhr: Gegendemonstranten zünden Pyrotechnik am Wilhelm-Leuschner-Platz.

18.55 Uhr: Der Legida-Zug setzt sich in Bewegung. Erste "Lügenpresse"-Rufe ertönen. Ein Legida-Sprecher sagt: "Wir müssen gemeinsam Widerstand leisten mit der AfD."

18.50 Uhr: Juliane Nagel (39, Die Linke) hielt sich unweit der Gegendemonstranten gegenüber der IHK auf. Die Politikerin sagt, dass deutlich mehr Gegendemonstranten auf die Straße gegangen seien als Legida-Anhänger.

18.45 Uhr: Die Legida-Demonstration verspätet sich um etwa 20 Minuten. Mittlerweile haben sich etwas mehr als 100 Patrioten vor der IHK zusammengefunden. Passanten stören die Kundgebung mit Buh-Rufen und Trillerpfeifen. Die Polizisten schicken die störenden Gegendemonstranten weg.

18.40 Uhr: Andreas Loepki, Pressesprecher der Polizei, teilte auf Nachfrage von TAG24 mit, dass mehrere Hundertschaften der Polizei im Einsatz seien.

18.30 Uhr: Vor der Propsteikirche steht ein Wasserwerfer bereit. Schätzungsweise 1500 Gegendemonstranten erwarten die Patriotischen Europäer. Ein Polizei-Hubschrauber kreist über Leipzig.

18.25 Uhr: Etwa 60 bis 70 - vorwiegend männliche - Islamkritiker haben sich vor der IHK versammelt. Um 18.30 Uhr startet die Legida-Demonstration.

18.20 Uhr: Es gibt eine Sitzblockaden auf dem westlichen Ring auf der Strecke von Legida. Die Zahl der Gegendemonstranten ist mittlerweile auf zirka 600 angewachsen.

18.18 Uhr: Etwa 200 Gegendemonstranten marschieren vom Wilhelm-Leuschner-Platz gen Süden die Karl-Liebknecht-Straße herunter.

18.09 Uhr: Katja Kipping (39, Die Linke) redet auf der Wahlveranstaltung der Linken. Etwa 200 Zuhörer verfolgen die Kundgebung. Kipping wirbt dafür, die Linke auf Platz drei zu wählen. Die Bundestagsabgeordnet erinnert an den Angriff auf Linke vor ein paar Tagen. Auch das Thema AfD schneidet die 39-Jährige an. Nazi-Vergleiche fallen.

18.06 Uhr: Der Goerdelerring ist gesperrt. Die Polizei ist noch sehr entspannt. Bislang sind noch wenige vor Ort. Von ein bis zwei Dutzend ist die Rede.

18.05 Uhr: Vor der IHK stehen zwei Wasserwerfer und ein Panzerwagen bereit.

18.00 Uhr: Am Wilhelm-Leuschner-Platz wurden Sperren aufgebaut, sämtliche Polizisten gehen auf Position.

Fotos: privat

Nicht integrierbar! Darum wird ein muslimisches Paar nicht eingebürgert Neu Schrecklich! Viertliga-Spiel wegen schweren Unfalls abgesagt! Neu Frau springt aus brennendem Haus, obwohl sie das nicht müsste Neu Rezepte nur gegen Sex: Arzt soll kranke Frauen erpresst haben Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 8.409 Anzeige Bayern-SPD droht Pleite: Schmidt hat Bundespartei vor Wahl im Visier Neu Deutschlands berühmtester Kriminalbiologe mit kuriosem Geständnis! Neu
Achtung vor diesem richtig miesen Diebstahl-Trick! Neu Feuerquallen machen das Baden in der Ostsee zur Schmerz-Hölle Neu Familienglück: Baby von Motsi Mabuse tanzt mit Daddy Neu Wird der DHL-Erpresser nie gefasst? "Die Chancen stehen 50:50" Neu Narumol nach Vergiftung schwer krank: Bauer-sucht-Frau-Star in Todesangst! Neu Frau halbiert ihr Gewicht nahezu und sieht jetzt völlig anders aus Neu Umweltkatastrophe: Ölteppich vor Helgoland abgetaucht Neu Nahles will Sanktionen für jüngere Hartz-IV-Empfänger abschaffen Neu Schwebebahn-Unfall im Europa-Park: Zwei Verletzte Neu Riesige Flammen: Hier fackeln 1000 Strohballen ab Neu Mann verschwindet beim Baden im See, dann machen die Taucher traurigen Fund Neu Weil sich keiner um ihn kümmerte: Polizistin stillt fremdes, verwahrlostes Baby Neu Einbrecher zwingt Paare dazu, Sex vor ihm zu haben: Dann wird es noch schlimmer Neu Kickt jetzt im Container: Er zieht bei Promi Big Brother ein 1.534 Darum hasst Clueso Autofahren und will auch keinen Lappen haben 438 Drama in den Bergen: Wanderer sterben nach Stürzen 1.310 So süß! ESC-Star Michael Schulte zeigt erstes Foto seines Sohns 436 Verfassungsschutz: Wie AfD und Identitäre Bewegung in NRW finanziell verstrickt sind 926 Bombendrohung im Shopping-Center! Polizei räumt Gebäude 1.050 Update Schüsse bei Football-Spiel an Schule: Zwei Verletzte! 631 Horror-Unfall in Brandenburg: Biker (29) gerät in Gegenverkehr und stirbt 170 Vater tötet seine schwangere Frau und ihre beiden kleinen Töchter 7.076 "Ein Jahr Stuttgart tut ihm gut": Darum sollte Pavard beim VfB bleiben 132 Junger Mann (18) baut betrunken und ohne Führerschein schweren Crash 1.005 Horror-Unfall: Mann mit Beinen unter Bus eingeklemmt 2.045 Aus Deutschland vor IS-Peiniger geflohen: Jesidin kritisiert Ermittler 1.401 Brückendrama von Genua: Kleines Mädchen (9) und Eltern liegen tot in den Trümmern 3.729 Fliegerbombe in der Elbe gefunden: Magdeburg wird evakuiert 5.138 Update Blutiger Angriff mit Beil: Täter wegen Mordversuch beim Haftrichter 938 DFB-Pokal: HSV will Pleite gegen Regionalliga-Absteiger vermeiden 527 Gaga-Anfrage an Bundestag: Regierung rechnet nicht mit Aliens 1.831 Model postet heißes Bild, doch alle starren nur auf ein Detail 3.666 Asylbewerber soll Arzt erstochen haben: Heute marschieren AfD und Linke 3.169 477 Unfälle pro Tag! So gefährlich leben Schüler und Studenten 71 Treptow brennt: Mehrere Autos und ein Haus in Flammen 580 Sie sollten zusammen in die DSDS-Jury: Doch darum lehnte Pietro ab! 3.496 Frau will über Gleise gehen und übersieht Straßenbahn 2.162 Anwohner sieht Hund vor sein Haus koten und kommt auf grandiose Idee 12.287 Boateng-Abschied beim FC Bayern? Kovac spricht über Ersatz 1.456 Eindrucksvolles Foto: Blitz und Donner können Highfield-Festival-Besucher nicht stoppen 2.390 So hilft ein Brief von Schiller der Schwester von Barack Obama 557 Junger Biker (25) gerät in Panik, überschlägt sich: Notarzt kann ihn nicht mehr retten 5.475 Nach Bombendrohung im Flieger: Zwei Passagiere in Düsseldorf befragt 212