Protest-Spieltag: "Friedhofs-Kulisse" in Deutschlands Stadien Top Fans haben gewonnen: Bundesliga-Clubs wollen Montagsspiele abschaffen! Top Olympia-Star von Schwager niedergestochen: Schwester tot, Nichte verletzt Top Mercedes beginnt während der Fahrt zu qualmen und zu brennen! Neu Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.564 Anzeige
2.045

Nach Abschiebung: Kommt der Bin-Laden-Bodyguard zurück nach Deutschland?

NRW-Integrationsministerium erklärt Abschiebung von Sami A.

Der neue Beschluss über das Verbot der Abschiebung habe dem Ministerium zu dem Zeitpunkt noch nicht vorgelegen.

Düsseldorf / Gelsenkirchen / Bochum - In einer geheimen Abschiebeaktion wurde in der Nacht zu Freitag der Ex-Leibwächter von Terrorist Osama Bin Laden aus NRW nach Tunesien abgeschoben. Jetzt erklärt das das Flüchtlings- und Integrationsministerium NRW die geheime Aktion. Außerdem ist es möglich, dass er zurück nach Deutschland kommt.

NRW-Integrationsminister Joachim Stamp erklärte die Abschiebung.
NRW-Integrationsminister Joachim Stamp erklärte die Abschiebung.

Die plötzliche Abschiebung des potenziellen Gefährders und Ex-Leibwächters von Osama Bin Laden Sami A. aus Bochum sei völlig rechtens abgelaufen. Das erklärte das zuständige NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration am Freitagnachmittag.

Ein Sprecher bezog sich auf die aus Sicht des Ministeriums bis Freitagmorgen gültige Beschlusslage für eine gültige Abschiebeerlaubnis. "Auf Grundlage dieses Beschlusses ist die Rückführung nach Tunesien durchgeführt worden. Ein anderslautender Beschluss lag dem Ministerium zu diesem Zeitpunkt nicht vor."

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte allerdings am Donnerstag per Beschluss ein Abschiebeverbot erwirkt. Begründung: Es liege keine diplomatisch verbindliche Zusicherung der tunesischen Regierung vor, dass Sami A. im Falle der Rückkehr keine Folter drohe, teilte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Freitag mit.

Offiziell faxte das Gericht den Beschluss laut Gerichtssprecher Wolfgang Thewes aber erst am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr an das zuständige BAMF in Nürnberg.

Entsprechend konnte dem Ministerium in NRW auch kein anderslautender Beschluss vorliegen, obwohl er bereits am Vortag getroffen wurde.

Die Nacht zwischen Donnerstag und Freitag nutzten die Behörden um den als Gefährder eingestuften Mann abzuschieben.

Abgeschobener könnte möglicherweise zurückgebracht werden

Der abgeschobene Mann war Leibwächter des getöteten Terroristen Osama Bin Laden.
Der abgeschobene Mann war Leibwächter des getöteten Terroristen Osama Bin Laden.

Laut Gerichtssprecher Wolfgang Thewes besteht weiterhin die Möglichkeit, dass der Ex-Leibwächter von Osama bin Laden nach Deutschland zurückkehre.

Beim Verwaltungsgericht sei ein erneuter Eilantrag gegen die Abschiebung eingegangen, so Thewes gegenüber TAG24. Falls der Leibwächter die Transitzone in Tunesien noch nicht verlassen habe, könnte möglicherweise noch mit einer Rückkehr gerechnet werden.

Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums hatte die geheime Abschiebung am Freitag in Berlin bestätigt.

Das Ministerium habe die Behörden in Nordrhein-Westfalen bei dieser Abschiebung "unterstützt", fügte sie hinzu. Sie betonte, die Entscheidung über die Abschiebung liege in diesem Fall aber in NRW.

Die Sprecherin sagte weiter, Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) "wurde nach Beendigung der Rückführung informiert". Sie erklärte, generell sei es so, dass "wenn den Behörden ein gerichtlicher Beschluss bekannt ist, dass eine Abschiebung nicht durchgeführt werden darf, dann kann nicht abgeschoben werden". Das Gericht in Gelsenkirchen fühlte sich bei dem Prozess übergangen.

Abgeschoben werden soll der Tunesier seit 2014. Damals hatte das Bamf das Abschiebeverbot erstmals aufgehoben. Dagegen wehrte sich Sami A. bislang erfolgreich vor Gericht. Im Juni 2018 hob das Bamf erneut das Abschiebeverbot auf. Sami A. wurde darauf festgenommen und kam in ein Abschiebegefängnis.

Der Ex-Leibwächter wurde am Freitag von Düsseldorf aus nach Tunesien abgeschoben. (Symbolbild)
Der Ex-Leibwächter wurde am Freitag von Düsseldorf aus nach Tunesien abgeschoben. (Symbolbild)

Fotos: DPA

Neuer Berliner Verfassungsschutz-Chef sagt Islamisten den Kampf an Neu RTL-Serie "Unter uns" feiert Rekord-Jubiläum Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 9.869 Anzeige Blutiges Familiendrama in Jena: Das wissen die Ermittler bisher Neu Mann geht nur kurz weg, dann liegt sein Kollege tot am Boden Neu 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 3.307 Anzeige Studie beweist: Migranten sind in Deutschland immer besser integriert Neu Imitiert Bloggerin Paola Maria hier etwa Beyoncé? Neu Gigantische Wasserhose wirbelt durch italienischen Hafenort Neu Respektloser Gaffer filmt Leiche von S-Bahn-Held: Video im Internet veröffentlicht! Neu War Glätte schuld? Frau stirbt bei Frontalcrash Neu Drogen-Züchter mauern Tiefgarage zu und verwandeln sie in Cannabis-Plantage Neu Freundin wegen Affäre getötet und verbrannt: Staatsanwalt fordert Höchststrafe Neu Update
Eva Padberg redet Klartext: Das nervt sie an ihrer Schwangerschaft Neu Hertha hebt Fan-Verbote auf: Fahnen und Banner wieder erlaubt Neu
Mann erschlägt eigene Ehefrau mit Glaskrug: Anklage erhoben Neu "Reden wir über das Bimbes-System von Helmut Kohl": AfD-Weidel geht wegen Spenden-Skandal in Offensive Neu Sprit-Krise: Dürfen Tank-Lkw bald wieder an Sonntagen fahren? Neu Zöllner entdecken Jahrtausende alten Gott der Unterwelt in Paket Neu Zukunftsmusik! Schott setzt auf Künstliche Intelligenz bei Glasherstellung Neu AfD-Chefin Weidel greift Kanzlerin Merkel an: "Politik der Spaltung!" Neu Verlobter stirbt vor Hochzeit: Braut macht diese emotionalen Fotos 5.082 Neuer Tarifvertrag: So viel Geld gibt's mehr für private Security-Leute 869 "Sylvies Dessous Models": Welche Kölner Schönheit kann Sylvie von sich überzeugen? 828 CDU-Zoff um Migrationspakt! Partei-Vize Laschet rügt Spahn 526 Schokolade im Test: Teuerste Tafel fällt durch, bekannte Marken sind vorn 3.269 Leben nach dem Tod im Netz: Was passiert mit Online-Profilen und Abos? 859 Auto mit 46-Kilo-Brocken von Brücke beworfen: Fahrerin schwer verletzt 3.647 Update Fünf Verletzte! Wohnung brennt völlig aus 185 Update Tödlicher Unfall auf Startbahn: Fußgänger von Flugzeug überrollt 3.189 Must-Have für Männer: Die Lichterkette für den Bart 2.037 In wenigen Augenblicken werden die beiden nur sehr knapp dem Tod entkommen 4.813 WM-Schuhe von Götze, Basketball von Nowitzki: Hammer-Auktion für den guten Zweck 166 Eisbären-Sex! Was ist das bitte für eine Weihnachtsdeko? 2.126 Flüchtling als Held? Darum ist der Fantasy-Kinofilm "Jupiter's Moon" ein Flop! 1.201 Angst um Kylie Minogue: Schwer bewaffnete Polizei sichert Konzert in Köln ab 882 Sky-Serie "Das Boot" startet: Regisseur Prochaska will das Morden hinter sich lassen 709 Streit eskaliert: Mann geht mit Messer auf Nachbarin los 1.003 Update Ausraster nach Trennung! Erst Ex-Frau gewürgt, dann kommt auch noch ein Tischbein ins Spiel 543 Was Kontrolleure mit Schwarzfahrern machen dürfen und was nicht! 961 Box-Legende feiert Geburtstag: Heute wird der "schöne René" 65 434 Feuerwehr findet Toten in brennender Wohnung 593 Update Explosionen und Schüsse: So lief die Anti-Terror-Übung am Köln/Bonn Airport 533 Mann überrollt Rentnerin mit Streufahrzeug und flüchtet 1.412 Zeuge packt aus: So brutal und gnadenlos war der Drogenboss "El Chapo"! 1.451 Bewohner schockiert: Was ist das für eine Kreatur? 4.351 Große Sorge! Karel Gott im Krankenhaus 2.793 Entsorgte Hilfsorganisation blutbefleckte Verbände und Kleidung von Migranten illegal? 800 Jens Büchner schon eingeäschert: Whisky-Cola auf Trauerfeier 4.026