Widerstand nach Lindenstraßen-Aus! Fans gehen auf die Barrikaden Top Polizei gelingt Schlag gegen Schleuserring Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.305 Anzeige Merkel-Besuch in Chemnitz: Hass und Häme auf der Straße Neu Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 1.316 Anzeige
2.044

Nach Abschiebung: Kommt der Bin-Laden-Bodyguard zurück nach Deutschland?

NRW-Integrationsministerium erklärt Abschiebung von Sami A.

Der neue Beschluss über das Verbot der Abschiebung habe dem Ministerium zu dem Zeitpunkt noch nicht vorgelegen.

Düsseldorf / Gelsenkirchen / Bochum - In einer geheimen Abschiebeaktion wurde in der Nacht zu Freitag der Ex-Leibwächter von Terrorist Osama Bin Laden aus NRW nach Tunesien abgeschoben. Jetzt erklärt das das Flüchtlings- und Integrationsministerium NRW die geheime Aktion. Außerdem ist es möglich, dass er zurück nach Deutschland kommt.

NRW-Integrationsminister Joachim Stamp erklärte die Abschiebung.
NRW-Integrationsminister Joachim Stamp erklärte die Abschiebung.

Die plötzliche Abschiebung des potenziellen Gefährders und Ex-Leibwächters von Osama Bin Laden Sami A. aus Bochum sei völlig rechtens abgelaufen. Das erklärte das zuständige NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration am Freitagnachmittag.

Ein Sprecher bezog sich auf die aus Sicht des Ministeriums bis Freitagmorgen gültige Beschlusslage für eine gültige Abschiebeerlaubnis. "Auf Grundlage dieses Beschlusses ist die Rückführung nach Tunesien durchgeführt worden. Ein anderslautender Beschluss lag dem Ministerium zu diesem Zeitpunkt nicht vor."

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte allerdings am Donnerstag per Beschluss ein Abschiebeverbot erwirkt. Begründung: Es liege keine diplomatisch verbindliche Zusicherung der tunesischen Regierung vor, dass Sami A. im Falle der Rückkehr keine Folter drohe, teilte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Freitag mit.

Offiziell faxte das Gericht den Beschluss laut Gerichtssprecher Wolfgang Thewes aber erst am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr an das zuständige BAMF in Nürnberg.

Entsprechend konnte dem Ministerium in NRW auch kein anderslautender Beschluss vorliegen, obwohl er bereits am Vortag getroffen wurde.

Die Nacht zwischen Donnerstag und Freitag nutzten die Behörden um den als Gefährder eingestuften Mann abzuschieben.

Abgeschobener könnte möglicherweise zurückgebracht werden

Der abgeschobene Mann war Leibwächter des getöteten Terroristen Osama Bin Laden.
Der abgeschobene Mann war Leibwächter des getöteten Terroristen Osama Bin Laden.

Laut Gerichtssprecher Wolfgang Thewes besteht weiterhin die Möglichkeit, dass der Ex-Leibwächter von Osama bin Laden nach Deutschland zurückkehre.

Beim Verwaltungsgericht sei ein erneuter Eilantrag gegen die Abschiebung eingegangen, so Thewes gegenüber TAG24. Falls der Leibwächter die Transitzone in Tunesien noch nicht verlassen habe, könnte möglicherweise noch mit einer Rückkehr gerechnet werden.

Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums hatte die geheime Abschiebung am Freitag in Berlin bestätigt.

Das Ministerium habe die Behörden in Nordrhein-Westfalen bei dieser Abschiebung "unterstützt", fügte sie hinzu. Sie betonte, die Entscheidung über die Abschiebung liege in diesem Fall aber in NRW.

Die Sprecherin sagte weiter, Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) "wurde nach Beendigung der Rückführung informiert". Sie erklärte, generell sei es so, dass "wenn den Behörden ein gerichtlicher Beschluss bekannt ist, dass eine Abschiebung nicht durchgeführt werden darf, dann kann nicht abgeschoben werden". Das Gericht in Gelsenkirchen fühlte sich bei dem Prozess übergangen.

Abgeschoben werden soll der Tunesier seit 2014. Damals hatte das Bamf das Abschiebeverbot erstmals aufgehoben. Dagegen wehrte sich Sami A. bislang erfolgreich vor Gericht. Im Juni 2018 hob das Bamf erneut das Abschiebeverbot auf. Sami A. wurde darauf festgenommen und kam in ein Abschiebegefängnis.

Der Ex-Leibwächter wurde am Freitag von Düsseldorf aus nach Tunesien abgeschoben. (Symbolbild)
Der Ex-Leibwächter wurde am Freitag von Düsseldorf aus nach Tunesien abgeschoben. (Symbolbild)

Fotos: DPA

In diesem Bundesland gibt's die meisten Syphilis-Kranken! Neu Schön wär's! Eröffnung von Pannen-Airport BER im Jahr 2020 "nicht gefährdet" Neu MediaMarkt verkauft heute diesen Fernseher über 46% günstiger 6.609 Anzeige Knasti tritt seinen Urlaub an und muss 68 Minuten später wieder hinter Gitter Neu Tödlicher Unfall! Landwirt im eigenen Traktor eingeklemmt Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 4.822 Anzeige Zeuge bricht mit Schnittverletzungen im Gerichtssaal zusammen Neu Lag's an Katja Kipping? Rekord-Tief für Jan Böhmermann Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 4.547 Anzeige SPD-Politiker will Rechtspopulisten bei Europawahl die "Rote Karte zeigen"! Neu Eurojackpot-Gewinnzahlen! Kann man seinem Lotto-Glück auf die Sprünge helfen? Neu Anzeige nach Absage von Feine-Sahne-Fischfilet-Film Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.389 Anzeige Ärzte stellen Hirntod fest, doch die Patientin lebt noch Neu Mutmaßlicher IS-Kämpfer festgenommen! Warum war der Mann in Deutschland? Neu An alle Startups: Diese geniale Software solltet Ihr unbedingt nutzen Anzeige Ordnungsamt zockt Obdachlose ab: So oft wurde bereits durchgegriffen Neu Mit neuer Single "Thank you": So rechnet Lena mit ihren Hatern ab! Neu
Mann, Frau und *: Wie soll drittes Geschlecht denn nun geschrieben werden? 396 Studenten sexuell belästigt: Professorin vom Campus verbannt! 1.709 5-Jähriger macht 4105 Liegestütze und bekommt einen Mercedes geschenkt 1.684 Mann ersticht Ehefrau auf offener Straße und bekommt Höchststrafe 545 Messer-Angriff auf Wildpinkler: Täter bricht sein Schweigen 78 Einbrüche in McDonald's & Co.: Polizei fasst Fast-Food-Bande 486
Dicker Fisch der Drogen-Szene gefasst! Dealer geht mit Koks im Wert von über einer Million ins Netz 910 Er braucht dringend Medizin! Rentner (79) seit Tagen vermisst 86 Dramatisches Schicksal: Hund auf See festgefroren 1.638 "Mit Respekt zur Kenntnis genommen"! Kanzlerin Merkel dankt Seehofer 467 220 Tonnen vergiftetes Geflügelfutter in Hessen: Warum schließen Betriebe nicht? 68 Heftiger Frontalcrash fordert einen Toten und vier Verletzte 604 Im Internet zum Kauf angeboten! Polizei stellt 3100 Jahre alten Schatz sicher 1.682 Unglaublich: So schützen Pflanzen bei Terroranschlägen! 1.029 Kopf abgetrennt: Wer hat Kater Simba kaltblütig getötet? 1.054 Computervirus legt Klinik lahm: Was wollten die Täter? 61 Linke-Fraktionschef fordert eigenes Konzept für Einwanderung 107 Das ist das "Jugendwort des Jahres" 2018! 1.829 Mann zeigt Hitlergruß in Stadtbahn: Fahrgast rastet völlig aus 2.945 Ups! Milan-Kicker postet Selfie mit CR7, doch alle schauen auf etwas anderes 3.878 Entwarnung bei Hector: FC-Star nicht schwer verletzt 73 Braut liest statt Eheversprechen die SMS der Affäre ihres Zukünftigen vor 8.988 Was eine Ehre für Hoffenheims Vincenzo Grifo: Mit 25 Jahren feiert er sein Debüt für Italien 88 Patient tötet Pfleger (†39): Messerstecher nach Stunden verhaftet! 3.145 Update TV-Hammer! ARD-Serie "Lindenstraße" wird eingestellt 2.013 Amtlich: Schwarz-Grün kann in Hessen weiterregieren! 76 Update "Wie im Hallenbad"! Nationalspieler macht sich über Kulisse in Leipzig lustig 4.750 Jetzt doch! Berliner Innensenator für Legalisierung von Cannabis 148 24-Jährige vor den Augen der Kinder erstochen: Ehemann muss lebenslang hinter Gitter 1.224 Update Süß! Papa Lucas Cordalis legt sich für Katzenberger-Tochter Sophia (3) richtig ins Zeug 1.018 Clever: Ein Verkäufer trickst alle bei Bares für Rares aus! 21.140 Ärger um "AIDAnova": Jungfernfahrt ab Hamburg abgesagt 1.587 Schwerer Unfall auf der A3: Biker (17) kracht in Fahrzeug 5.274 Update