Dafür gibt Leipzig jetzt mehr als 700 Millionen Euro aus

700 Millionen Euro werden dieses Jahr investiert. Das hat der Stadtrat am Dienstag mitgeteilt. (Symbolbild)
700 Millionen Euro werden dieses Jahr investiert. Das hat der Stadtrat am Dienstag mitgeteilt. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Die Stadt Leipzig und die Kommunalwirtschaft kündigten am Dienstag an, in diesem Jahr mehr als 700 Millionen Euro zu investieren- soviel wie noch nie seit 1990!

Leipzig bekommt Zuwachs. Deshalb hat die Stadt das größte Investitionsvolumen seit mehr als 25 Jahren beschlossen. Die Gelder sollen in Wohnraum, Infrastruktur und Bildungseinrichtungen fließen.

"Investitionen sind die beste Wirtschaftsförderung, die wir in der Stadt tätigen können“, sagte Ober- bürgermeister Burkhard Jung am Dienstag. Dabei liege ihm vor allem eine "spürbare Verbesserung der Lebensqualität" am Herzen.

Neben neuem Wohnraum hat sich die Stadt auch großangelegt den Neubau von Schulen auf die Fahne geschrieben. Knapp 100 Millionen Euro sollen in den Bau neuer Grundschulen und Gymnasien fließen.

Derzeit finden bereits Bauarbeiten am Gymnasium Gorkistraße statt, der Neubau eines Gymnasiums in der Telemannstraße und dreier Grundschulen sind im Gange. Auch neue Kitas und Pflegeheime sollen entstehen. Die LESG will in diesem Jahr eine Kindertagesstätte, sowie eine neue Asylbewerberunterkunft in der Arno-Nitzsche-Straße bauen.

"Investitionen sind die beste Wirtschaftsförderung, die wir in der Stadt tätigen können." Das sagte am Dienstag Oberbürgermeister Burkhard Jung über die Pläne der Stadt.
"Investitionen sind die beste Wirtschaftsförderung, die wir in der Stadt tätigen können." Das sagte am Dienstag Oberbürgermeister Burkhard Jung über die Pläne der Stadt.  © DPA

Weitere Gelder werden in die Infrastruktur fließen. Die Sanierung und Ausbesserung von Straßen, sowie Brücken steht im Fokus im Stadtgebiet Leipzig. Die Leipziger Verkehrsbetriebe treiben vor allem die Modernisierung ihrer Straßenbahn-Flotte voran.

Auch für die Gesundheit und Krankenversorgung werden Gelder zur Verfügung gestellt. So will das St. Georg-Klinikum für den Neubau einer Poliklinik, sowie den Ausbau der Mutter-Kind-Klinik 17 Millionen Euro investieren.

Rund 475 Millionen Euro kommen von Seiten der Kommunalwirtschaft. Spitzenreiter bei den städtischen Unternehmen sind die Stadtwerke: 83,1 Millionen Euro sollen in dezentrale Blockheizkraftwerke und erneuerbare Stromerzeugung investiert werden.

"Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern etwas zurückgeben", sagte Oberbürgermeister Jung. Die Leipziger wird's freuen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0