Leiche im Treptower Park gefunden: Obduktion soll Umstände klären

Berlin - Am vergangenen Sonntagmittag fanden Spaziergänger eine männliche Leiche im Treptower Park (TAG24 berichtete). Noch ist vieles unklar.

Unweit des sowjetischen Ehrenmals dauerte die Spurensicherung bis in die Nacht.
Unweit des sowjetischen Ehrenmals dauerte die Spurensicherung bis in die Nacht.  © Morris Pudwell

Wie ein Sprecher der Polizei am Montag auf Anfrage von TAG24 mitteilte, liegen zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen keine neuen Erkenntnisse vor.

Passanten hatten am vergangenen Sonntag gegen 12.40 Uhr am sowjetischen Ehrendenkmal in Treptow-Köpenick die Leiche eines Mannes in einem Gebüsch entdeckt und alarmierten daraufhin die Polizei.

Die Auffindesituation sei nach TAG24-Informationen unnatürlich gewesen. Die Polizei geht daher von einem Tötungsdelikt aus. Die Mordkommission hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen, twitterte die Polizei Berlin.

Berlin: Knapp 30 Schüsse vor Berliner Shisha-Bar! Staatsanwaltschaft: "Es ist alles im Dunkeln"
Berlin Crime Knapp 30 Schüsse vor Berliner Shisha-Bar! Staatsanwaltschaft: "Es ist alles im Dunkeln"

Zunächst war unklar, wann ein Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung des Toten vorliegt. Am Montag sollte die Leiche obduziert werden, um die Todesursache festzustellen. Medienberichten zufolge soll es sich bei dem Verstorbenen um einen Mann aus der Obdachlosenszene handeln.

Die Spurensicherung dauerte bis in die Nacht. Gegen 22.20 Uhr wurde der Leichnam abtransportiert.

Passanten entdeckten die Leiche im Park.
Passanten entdeckten die Leiche im Park.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime: