Leiche lag wochenlang in Wohnung: Obduktion bestätigt, dass der Mann ermordet wurde

Altenburg - Nach dem Fund einer Leiche vor über einer Woche in Altenburg hat die Obduktion den Verdacht eines Tötungsverbrechens bestätigt.

Zwei Tatverdächtige wurden nur wenigen Stunden nach dem Leichenfund festgenommen. (Symbolbild)
Zwei Tatverdächtige wurden nur wenigen Stunden nach dem Leichenfund festgenommen. (Symbolbild)  © Paul Zinken/dpa

Wie genau der Mann starb, dazu wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Gera, Sven Schroth, am Dienstag mit Verweis auf Täterwissen vorerst aber keine Angabe machen.

Zugleich bestätigte er Medienberichte, wonach bereits vorige Woche Haftbefehl gegen einen weiteren Tatverdächtigen erlassen wurde.

Damit sitzt nun neben einem 18-Jährigen auch ein 23 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Ermittelt wird wegen gemeinschaftlichen Mordes an dem 52-Jährigen.

Die beiden jungen Männer waren schon kurz nach dem Leichenfund ins Visier der Ermittler geraten. Während gegen den 18-Jährigen direkt danach Haftbefehl erlassen worden war, kam der Ältere zunächst wieder auf freien Fuß.

Nun habe sich jedoch durch neue Erkenntnisse aus der Spurenlage am Tatort auch gegen ihn ein dringender Tatverdacht ergeben, erklärte Schroth.

Beide seien in verschiedenen Justizvollzugsanstalten untergebracht. Bisher gebe es kein Geständnis. Deswegen hält sich die Staatsanwaltschaft mit weiteren Informationen zu dem Verbrechen bedeckt.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0