Frauenleiche in Merseburg: Polizei ermittelt wegen Tötungsdelikt

Merseburg - Beamte der Polizei sollen am Sonntag in einem Haus an der Halleschen Straße in Merseburg (Sachsen-Anhalt) eine Frauenleiche entdeckt haben. Grund für den Fund war angeblich ein Weihnachtsbaum, dessen Lichter noch immer in dem Haus brannten.

Die Polizei soll in Merseburg eine Frauenleiche entdeckt haben. (Symbolbild)
Die Polizei soll in Merseburg eine Frauenleiche entdeckt haben. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Das berichtet aktuell die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf die Polizei.

Demnach hatte ein Spaziergänger die Behörde kontaktiert und darüber informiert, dass acht Wochen nach Heiligabend noch immer ein Weihnachtsbaum in dem Haus brenne.

"Das sei ihm komisch vorgekommen", so die MZ.

Beamte der Polizei sollen sich daraufhin Zutritt zu dem Haus verschafft und dort die leblose Frau entdeckt haben.

Die Spurensicherung wurde eingeschaltet, das Haus und der davor liegende Gehweg wurden abgesperrt.

"Derzeit ist noch völlig unklar, was zum Tod der Frau geführt hat", zitiert die MZ eine Polizeisprecherin.

Auch die Fragen, wie lang die Frau schon tot sei und ob sie allein gelebt habe, stünden noch im Raum. "Die Untersuchungen haben ja gerade erst begonnen"

Beamte der Polizeiinspektion in Halle sollen bereits mit den Ermittlungen begonnen haben, um den Tod der Frau aufzuklären.

UPDATE, 12 Uhr:

Die Polizei hat mittlerweile bekannt gegeben, dass sie im Fall der gefundenen Frauenleiche wegen Verdachts eines Tötungsdelikts ermittelt.

Der Hinweis zum Fall sei am Sonntag gegen 11.30 Uhr bei der Behörde eingegangen. Anders als bisher berichtet habe eine Passantin die Beamten auf den noch brennenden Weihnachtsbaum hingewiesen und Sorgen geäußert.

Bei der Überprüfung des Gebäudes fand die Polizei im Keller dann die Tote, die offenbar bereits vor längerer Zeit ums Leben gekommen war. Die Beamten vermuten, dass es sich bei ihr um die 76-jährige Bewohnerin des Hauses handelt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sie Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein.

Ebenfalls im Haus angetroffen wurde ein 51-jähriger Mann. Sollte sich die Identität der Frau bestätigen, so handele es sich bei dem Mann um einen ihrer Söhne, erklärt die Behörde. Der Mitteilung der Ermittler zufolge könnte er für den Tod der Frau verantwortlich sein. Er wurde vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) werde Haftantrag stellen. Darüber hinaus soll der Leichnam obduziert werden.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0