Spaziergänger stoßen auf Wasserleiche in der Ostsee

Rostock - Grausiger Fund am Ostseestrand.

Polizisten untersuchen die Leiche am Ostseestrand.
Polizisten untersuchen die Leiche am Ostseestrand.  © Stefan Tretropp

Spaziergänger haben am Sonntag gegen 8.50 Uhr am Strand von Warnemünde eine männliche Leiche im Wasser der Ostsee treibend gefunden.

Wie die Polizei berichtete, sei der Leichnam vollständig bekleidet gewesen und habe keine offenkundigen Verletzungen aufgewiesen.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Das Alter des Toten wurde auf 50 bis 60 Jahre geschätzt. Seine Identität ist unbekannt.

Außerdem ist unklar, woran der Mann starb.

Die Kripo hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.
Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.  © Stefan Tretropp

Update, 16.38 Uhr

Wie die Polizei weiter mitteilte, sei die Leiche inzwischen identifiziert worden. Es handle sich um einen 67-jährigen Rostocker. Der Tote weise keine Spuren von Gewalteinwirkungen auf.

Die Todesumstände werden noch ermittelt.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0