Leichen von Arnstadt: Beide sind erfroren

Die Männer hätten zuvor viel Alkohol getrunken und seien dann eingeschlafen. 
Die Männer hätten zuvor viel Alkohol getrunken und seien dann eingeschlafen. 

Arnstadt - Nun ist es traurige Gewissheit: Die beiden toten Männer aus einem Haus im thüringischen Arnstadt sind erfroren. 

Das habe die Obduktion ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Erfurt am Dienstag auf Anfrage. 

Die Männer hätten zuvor viel Alkohol getrunken und seien dann eingeschlafen. Nach den Worten des Sprechers gibt es keine Anzeichen von Gewalt. 

Die Leichen seien deshalb freigegeben worden. In dem Mehrfamilienhaus befanden sich den Angaben zufolge noch zwei Wohnungen, der Rest stand leer. Sie seien nicht geheizt gewesen.

Die Leichen waren am Montag von einem Nachbarn in dem Gebäude entdeckt worden. Bei einem Mann handelt es sich laut Staatsanwaltschaft um den 54 Jahre alten Mieter der Wohnung. 

Wer der zweite Mann ist, wussten die Ermittler zunächst nicht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0