Straße wird aufgerissen: Polizei sucht nach Leiche von seit 30 Jahren vermisster Frau

Naila - Mehr als 30 Jahre nach dem Verschwinden einer damals 18-Jährigen aus Naila (Landkreis Hof) sucht die Polizei nach den sterblichen Überresten der Frau.

Die Polizei hat das Stück der Straße abgesperrt, gräbt seit Samstagmorgen nach Leichenteilen.
Die Polizei hat das Stück der Straße abgesperrt, gräbt seit Samstagmorgen nach Leichenteilen.

Einsatzkräfte gruben am Samstag bei Marxgrün, direkt an der Grenze zwischen Thüringen und Bayern, eine Straße auf. Dazu wurden der Straßenbelag und mehrere Schichten darunter abgetragen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mitteilten.

Neuen Erkenntnissen zufolge könnte die Vermisste möglicherweise nicht weit entfernt von ihrem damaligen Wohnort vergraben worden sein. Die Frau ist seit dem 4. November 1986 verschwunden. Die Ermittler schlossen damals auch ein Verbrechen nicht aus.

Seit dem vergangenen Jahr arbeitet die Kriminalpolizei Hof zusammen mit der Staatsanwaltschaft den Angaben nach erneut intensiv an dem Fall. Zusammen mit Wissenschaftlern der Technischen Universität München und der bayerischen Denkmalschutzbehörde stießen die Ermittler mittels eines Bodenradars auf eine Auffälligkeit unter der Straße bei Marxgrün.

Mithilfe eines auf den Geruch von Menschenknochen ausgebildeten Hundes grenzten die Beamten die Stelle auf wenige Meter ein. Die Ergebnisse der Grabungen sollten im Laufe des Nachmittags bekanntgegeben werden.

Die Polizei lässt mehrere Schichten der Straße abheben.
Die Polizei lässt mehrere Schichten der Straße abheben.  © Dpa/News5/Fricke

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0