12-Jährige an Haltestelle von Jugendlichen überfallen

Dem Mädchen wurde das Handy im Wert von 100 Euro geklaut. (Symbolbild)
Dem Mädchen wurde das Handy im Wert von 100 Euro geklaut. (Symbolbild)

Leipzig - Wenn Jugendliche schon zu Langfingern werden! So passiert am Mittwochnachmittag im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher.

Das 12-jährige Opfer war mit der Straßenbahnlinie 1 in Richtung Lausen unterwegs. Als sie an der Haltestelle Schönauer/Ratzelstraße ausstieg und in Richtung Fußgängerampel lief, nahm sie dabei ihr Handy aus der Tasche.

In diesem Moment merkte die 12-Jährige, dass zwei Jungs auf sie zukamen. Einer von den beiden hielt das Mädchen am Rucksack fest, der andere riss ihr Handy aus der Hand.

Ein Zeuge bemerkte den Übergriff auf das Mädchen und eilte ihr zur Hilfe. Die Diebe flüchteten über die Straße und verschwanden in den einfahrenden Bus der Linie 65 in Richtung Großzschocher.

Der Zeuge nahm zwar noch die Verfolgung auf, der Bus fuhr allerdings los. Zuhause angekommen, erstattete das Mädchen mit ihrer Mutter Anzeige.

Die Polizei fahndet nun nach den zwei unbekannten Tätern.

1. Person (hielt das Kind am Rucksack fest):

  • ca. 14 Jahre alt, etwa 1,70 m groß, kräftige Gestalt
  • dunkle gekräuselte Haare
  • vermutlich Afrikaner
  • trug schwarze Jogginghose, schwarzen Pullover, Basecap
  • hatte einen Rucksack bei sich

2. Person (raubte Handy):

  • ca. 14 Jahre alt, etwa 1,70 groß, schlank
  • dunkle gekräuselte Haare
  • vermutlich Afrikaner

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder etwas beobachtet hat, soll sich bei der Leipziger Kripo (Tel.: 0341 96 64 66 66) melden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0