Wegen einer Schachtel Kippen: 12-Jähriger bedroht

Wegen einer Schachtel Zigaretten erpresste ein 21-jähriger zwei Jugendliche (12 und 16), drohte mit Gewalt. (Symbolbild)
Wegen einer Schachtel Zigaretten erpresste ein 21-jähriger zwei Jugendliche (12 und 16), drohte mit Gewalt. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Am Donnerstagnachmittag kam es in Markranstädt zu einem Zwischenfall. Ein Junge (12) wurde von einem 21-Jährigen bedroht. Der Grund? Zigaretten.

Zwei Teenager (12 und 16) waren gegen 15:30 Uhr auf der Robert-Koch-Straße unterwegs, als sie von einer fünf- bis sechsköpfigen Personengruppe abgefangen und umringt wurden. Dann trat ein junger Mann (21) aus der Gruppe hervor, drückte den 12-jährigen an eine Hauswand.

Unter der Androhung, dass es seinem Freund andernfalls schlecht ergehen würde, forderte der 21-Jährige den anderen Jugendlichen auf, seine Schachtel Zigaretten herauszugeben. Das tat dieser sogleich.

Nachdem der wahrscheinliche Anführer der Gruppe seinen Willen bekommen hatte, ließ er von dem 12-Jährigen ab und verschwand mit seinen Kumpanen.

Anscheinend war es nicht das erste Mal, dass es zu einem solchen Vorfall zwischen beiden "Parteien" kam. Wie die Polizei berichtet, seien sich die Gruppen in der Vergangenheit bereits des Öfteren im Streit begegnet.

Nicht verwunderlich also, dass die beiden Teenager den Fall meldeten. Die Polizei stattete dem 21-Jährigen einen Hausbesuch ab und beschlagnahmte die Glimmstängel.

Gegen ihn läuft nun eine Anzeige wegen räuberischer Erpressung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0