28-Jähriger attackiert Mann, dann beißt er Polizist in den Finger

Leipzig - In der Nacht zum Donnerstag war es auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig zu einer wilden Schlägerei gekommen. Als die Polizei den Täter fasste, leistete dieser massiven Widerstand.

Brutal prügelte der Täter auf sein Opfer ein.
Brutal prügelte der Täter auf sein Opfer ein.  © dpa/123RF/Rafael Ben-Ari

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 28-jährige Täter eine Gruppe von Personen am Wilhelm-Leuschner-Platz angesprochen. Wegen einer Sprachbarriere haperte es jedoch mit der Kommunikation. Daraufhin schlug der Fremde einem 23-Jährigem aus der Gruppe unvermittelt ins Gesicht.

Dessen Freund wollte ihm zu Hilfe eilen und wurde vom 28-Jährigen mit dem Fuß an den Kopf getreten. Auch auf sein erstes Opfer trat und schlug er weiter ein. Dann flüchtete er.

Die eintreffende Polizei konnte den Mann auf der Karl-Liebknecht-Straße stellen. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,82 Promille an. Der 28-Jährige wehrte sich massiv gegen die Polizeibeamten und biss einen von ihnen in den Zeigefinger der linken Hand.

Lieferzeiten von mehreren Monaten! Bauunternehmen im Osten kämpfen mit Engpässen
Leipzig Wirtschaft Lieferzeiten von mehreren Monaten! Bauunternehmen im Osten kämpfen mit Engpässen

Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Mitten im Stadtzentrum passierte der Angriff.
Mitten im Stadtzentrum passierte der Angriff.  © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Crime: