75-Jähriger hängt Wahlplakate auf und wird brutal attackiert

Leipzig - Kurz vor der sächsischen Landtagswahl am 1. September entfacht in der Messestadt ein wahrer Kampf um die Wahlplakate, die für die jeweiligen Kandidaten der verschiedenen Parteien werben sollen.

Welche Partei-Plakate der 75-Jährige aufhängte, ist nicht bekannt. (Symbolbild)
Welche Partei-Plakate der 75-Jährige aufhängte, ist nicht bekannt. (Symbolbild)  © imago images / Peter Endig

Am Samstag gegen 15.50 Uhr war ein 75-Jähriger gerade dabei, Wahlplakate in der Inselstraße im Zentrum Ost aufzuhängen, als er von einer unbekannten männlichen Person angesprochen wurde. Das berichtete die Leipziger Polizei am Montag.

Der Unbekannte forderte den 75-Jährigen auf, die Plakate wieder abzunehmen. Als dieser sich weigerte, wurde er durch die unbekannte Person ins Gesicht geschlagen, woraufhin der 75-Jährige auf den Hinterkopf fiel und sich dabei verletzte. Er musste sich in ein Krankenhaus zur Behandlung begeben.

Ein 52-jähriger Hinweisgeber und der 75-Jährige konnten den unbekannten Täter gegenüber der Polizei beschreiben:

  • männlich
  • circa 35 Jahre Seite
  • etwa 190 bis 195 cm groß, kräftig (Gewichthebertyp)
  • Igelschnittfrisur
  • Deutscher
  • In seiner Begleitung befand sich eine ausländische Frau mit Kinderwagen

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, mögen sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der Telefonnummer 034196646666 melden.

Am Sonntag nach der Tat waren etwa zehn Jugendliche durch den Leipziger Norden gezogen und hatten dort sechzehn Plakate verschiedener Parteien zerstört. (TAG24 berichtete)

Der ältere Herr musste sich mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus begeben.
Der ältere Herr musste sich mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus begeben.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0