Schwerer Unfall auf der A14: Lkw-Fahrer kracht in Reisebus!

Der Lkw-Fahrer prallte gegen einen Reisebus.
Der Lkw-Fahrer prallte gegen einen Reisebus.  © Telenewsnetwork

Leipzig - In der Nacht von Donnerstag zu Freitag kam es auf der A14 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein junger Lkw-Fahrer (23) fuhr auf einen Reisebus auf und durchbrach die Leitplanke zur Gegenfahrbahn.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bis dato noch unklar. Der rumänische Fahrer des Deutschen Paketdienstes (dpd) war auf der A14 in Richtung Dresden unterwegs. Gegen 22.00 Uhr krachte er auf einen vor ihm fahrenden Reisebus. Daraufhin verlor der 23-jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbrach die Mittelleitplanke.

Der 40-Tonner wurde auf die entgegengesetzte Fahrbahn geschleudert und fiel auf die Seite. Der junge Fahrer stürzte in den Graben am Fahrbahnrand. Er wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrer des Reisebusses kam mit einem Schrecken davon, blieb unverletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte er glücklicherweise keine Mitreisenden an Bord.

Durch den Vorfall musste die Autobahn in Richtung Halle komplett gesperrt werden. Autofahrer, die auf der A14 unterwegs waren, standen stundenlang bis zur Auffahrt Leipzig Mitte im Stau. Die Bergungsarbeiten waren erst gegen 01:30 Uhr abgeschlossen.

Die Polizei war bis ca. 01:30 mit der Bergung des Lastkraftwagens beschäftigt. Das Fahrzeug war bei dem Unfall auf die Seite geschleudert worden.
Die Polizei war bis ca. 01:30 mit der Bergung des Lastkraftwagens beschäftigt. Das Fahrzeug war bei dem Unfall auf die Seite geschleudert worden.  © Telenewsnetwork

Titelfoto: Telenewsnetwork


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0