Eltern atmen auf: Hier entstehen 185 neue Kita-Plätze

In der Kita an der Alten Messe sollen bald 185 Kinder Platz finden. (Symbolbild)
In der Kita an der Alten Messe sollen bald 185 Kinder Platz finden. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - An der Alten Messe wurde am Donnerstag der Grundstein für eine neue Kindertagesstätte und eine Förderschule gelegt.

Noch immer herrscht in der Messestadt absoluter Kita-Mangel! Nach und nach sprießen deshalb Betreuungseinrichtungen aus dem Boden. In die neue Kindertagesstätte innerhalb der Straßenbahnwendeschleife Philipp-Rosenthal-Straße/Curiestraße sollen ab Januar 2019 185 Kinder "einziehen".

Außerdem wird in den beiden oberen Stockwerken des Gebäudes die Förderschule Thonberg untergebracht. "An der Alten Messe wird eine für Leipzig bislang einmalige Kombination von Kita und Förderschule gebaut", freut sich Sozialbürgermeister Thomas Fabian.

Auch Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau zeigt sich stolz über die neue Einrichtung: "Mit diesem Projekt setzen wir Zeichen. Zunächst war an dieser Stelle nur eine Kita geplant. Bei näherer Betrachtung des Standortes im städtebaulichen Kontext haben wir erkannt, dass eine größere Lösung erforderlich war. So wurde entschieden, die Förderschule Thonberg, die ein neues Schulhaus benötigte, mit der Kita im Sinne der Multifunktionalität zu kombinieren."

Insgesamt kostet der Bau 12 Millionen Euro.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0