Amazon kürzt noch mehr Stellen: 500 Mitarbeiter weniger

Leipzig - Bis Ende des Jahres sollen bei Amazon Leipzig nur noch knapp 1500 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Von ursprünglich 1950 Mitarbeitern sollen nur noch knapp 1500 übrig bleiben. (Symbolbild)
Von ursprünglich 1950 Mitarbeitern sollen nur noch knapp 1500 übrig bleiben. (Symbolbild)  © DPA

Bereits seit 2017 wird der Personalabbau bei dem Versand-Riesen vorgenommen, jetzt ist die "Zielmarke" fast erreicht. Beschäftigte Amazon in Leipzig vor zwei Jahren noch 1950 Menschen, startete das Unternehmen in das Jahr 2018 bereits mit 100 Mitarbeitern weniger.

Im Laufe des Jahres erhielten nochmals 270 Beschäftigte die Kündigung, sodass zu Beginn dieses Jahres noch 1580 Mitarbeiter in dem Unternehmen tätig waren. Mindestens 80 sollen laut Thomas Schneider von der Gewerkschaft ver.di noch in diesem Jahr ihre Arbeit verlieren.

Das Unternehmen wickele den Abbau im Wesentlichen über Aufhebungsverträge und krankheitsbedingte Kündigen ab, so Schneider. Zur Unterzeichnung der Aufhebungsverträge sei Druck auf die Mitarbeiter ausgeübt worden. Grund für den Personalabbau soll die Änderung des Sortiments sein.

Bereits seit Jahren streiken die Mitarbeiter des Versandhandels regelmäßig, um bessere Löhne und Tarifverträge zu erwirken. Das Unternehmen ließ sich bisher auf keine Zugeständnisse ein.

Seit Jahren streiken die Mitarbeiter von Amazon für bessere Löhne und Tarifverträge.
Seit Jahren streiken die Mitarbeiter von Amazon für bessere Löhne und Tarifverträge.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0