Kundgebung abgesagt! Die AdP wird nicht in Leipzig demonstrieren

Leipzig - Kommt André Poggenburg am heutigen Dienstag nach Leipzig oder bleibt der Ex-AfD-Chef von Sachsen-Anhalt doch zu Hause?

Sachsen-Anhalts Ex-AfD-Chef André Poggenburg krisitiert die Verlegung des Veranstaltungsortes der AdP-Kundgebung.
Sachsen-Anhalts Ex-AfD-Chef André Poggenburg krisitiert die Verlegung des Veranstaltungsortes der AdP-Kundgebung.  © DPA

Eigentlich hatte der Gründer der Partei AdP (Aufbruch deutscher Patrioten) für den Nachmittag eine Kundgebung im Leipziger linksalternativen Stadtteil Connewitz angekündigt (TAG24 berichtete). Diese wurde allerdings am Montag von den Behörden ins Zentrum, auf den Wilhelm-Leuschner-Platz verlegt.

Doch allem Anschein nach ist der Ex-AfDler damit gar nicht einverstanden. In einer am Dienstagmorgen veröffentlichten Pressemitteilung der AdP heißt es: "Es ist beschämend zu sehen, wie eine friedliche Protestkundgebung gegen gewaltbereiten Linksextremismus durch genau diesen derart massiv bedroht wird, dass sogar die Polizei einräumen muss, hier nicht mehr Herr der Lage zu sein." Weiterhin kritisiert Poggenburg, dass durch die Verlegung der Bezug zum "Protestobjekt allerdings völlig verloren geht." Dadurch würde das Anliegen der Meinungs- und Versammlungsfreiheit nicht mehr erfüllt werden.

Doch was heißt das? Ursprünglich wollten die Patrioten ihre Kundgebung in unmittelbarer Nähe des Abgeordneten-Büro der Leipziger LINKEN in der Brandtstraße veranstalten. Bedeutet der Ortswechsel nun eine komplette Absage?

Ganz genau weiß man das wohl erst am Nachmittag. Ab 14 Uhr wollen die AdPler auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz präsent sein. Auch eine Gegenveranstaltung linker Aktionsbündnisse ist angemeldet (TAG24 berichtete).

UPDATE, 13.35 Uhr:

Die Demo wird nicht stattfinden. Sowohl die AdP als auch die Gegendemonstranten haben ihre Anmeldungen abgesagt.

Der Wilhelm-Leuschner-Platz war um 14 Uhr erwartungsgemäß (fast) verlassen. Lediglich ein paar Gegendemonstranten hatten sich eingefunden.
Der Wilhelm-Leuschner-Platz war um 14 Uhr erwartungsgemäß (fast) verlassen. Lediglich ein paar Gegendemonstranten hatten sich eingefunden.  © Sören Müller

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0