Arbeitslosigkeit in Leipzig deutlich gesunken

Die Arbeitslosenquote in Leipzig ist gesunken, das teilte die Arbeitsagentur für Arbeit am Mittwoch mit.
Die Arbeitslosenquote in Leipzig ist gesunken, das teilte die Arbeitsagentur für Arbeit am Mittwoch mit.  © DPA

Leipzig - Über den Winter hat sich der Arbeitsmarkt in Leipzig entspannt: Im Gegensatz zum Vorjahr sank die Arbeitslosen-Quote deutlich. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Im Februar 2017 seien laut der Arbeitsagentur Leipzig 24.965 Frauen und Männer ohne Arbeit registriert gewesen. Das wären 34 weniger, als noch im Januar.

Diese Zahl erscheint zunächst nicht rigoros. Vergleicht man allerdings die Jahre 2016 und 2017, ist die Tendenz deutlich absteigend: Knapp 3.000 Menschen weniger als im Vorjahr waren in diesem Februar als arbeitslos gemeldet. Damit sank die Arbeitslosenquote um über 1 Prozent- von 9,7 in 2016 zu 8,5 in diesem Jahr.

Gleichzeitig sei das Angebot an freien Stellen Arbeitsmarkt der Messestadt deutlich gewachsen. Steffen Leonhardt, Vorsitzender der Geschäftungsführung der Leipziger Agentur für Arbeit, dazu: "Die Frühjahrsbelebung ist im steigenden Zugang an freien Arbeitsstellen schon erkennbar. 2173 Jobs wären im Februar nicht besetzt gewesen- das sind 343 freie Stellen mehr, als im Januar.

"In ganz Sachsen geht die Arbeitslosigkeit zurück", so Frank Vollgold von der Regionaldirektion Sachsen. (Symbolbild)
"In ganz Sachsen geht die Arbeitslosigkeit zurück", so Frank Vollgold von der Regionaldirektion Sachsen. (Symbolbild)  © DPA

Vor allem bei Langzeitarbeitslosen und älteren Menschen wären Veränderungen sichtbar. Während in der Altersgruppe ab 50 Jahren im Februar 70 Menschen weniger als noch im Januar ohne Beschäftigung sind, ist auch bei den langfristig Arbeitslosen die Quote gesunken. Im Gegensatz zum Vorjahr seien 1517 weniger Langzeitarbeitslose gemeldet.

In ganz Sachsen sei die Arbeitslosigkeit im Sinkflug. Im Vergleich der Jahre 2016 und 2017 seien 18.000 Menschen weniger als unbeschäftigt gemeldet. Das teilte Frank Vollgold, Pressesprecher der Regionaldirektion Sachsen der Agentur für Arbeit, TAG24 mit. "In den Städten Sachsens gibt es nur noch einstellige Arbeitslosen-Quoten. Das war vor fünf Jahren noch ganz anders.", so Vollgold weiter.

Die Stadt mit der geringsten Quote von Menschen ohne Arbeit ist übrigens Annaberg-Buchholz, dicht gefolgt von von Zwickau.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0