Von Stahlträger begraben: 33-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall

Leipzig - Im Leipziger Stadtteil Knautnaundorf ist es am Montag in einer Betonbaufirma zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen. Dabei wurde ein 33-Jähriger unter einem 20 Meter langen Stahlträger begraben.

In einer Betonbaufirma in Leipzig-Knautnaundorf kam es am Montag zu einem tragischen Arbeitsunfall.
In einer Betonbaufirma in Leipzig-Knautnaundorf kam es am Montag zu einem tragischen Arbeitsunfall.  © Einsatzfahrten Leipzig

Der Unfall soll sich gegen Mittag ereignet haben.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war das schwere Metallteil bei Arbeiten in Schieflage geraten. Der Mitarbeiter habe daraufhin versucht, den Stahlträger wieder auszurichten. Dabei sei er von dem 20 Meter langen Träger eingeklemmt und tödlich verletzt worden.

Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die Kameraden der Feuerwehr konnten nur noch den Leichnam des Mannes bergen.

Die herangeeilten Einsatzkräfte konnten nur noch den Leichnam des Mannes bergen.
Die herangeeilten Einsatzkräfte konnten nur noch den Leichnam des Mannes bergen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0