Todes-Crash auf Bundesstraße: 62-Jähriger und Kleinkind (4) sterben Top Deutschland droht größte Zecken-Invasion seit 10 Jahren Top Krankenwagen-Fahrerin wird ohnmächtig und kracht mit Patient an Bord an Baum Top Kopfgeld! Bürgermeister jagt die "Türschlitz-Pinkler" Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 55.711 Anzeige
967

Linke fordert: Deutsche Bahn muss mit Hausbesetzern reden

Angesichts der drohenden Räumung des Black Triangle, eines besetzten Umspannwerks in Leipzig, fordert die Linke alle Beteiligten zum Dialog auf.
Seit Juni 2016 ist das frühere Umspannwerk der Deutschen Bahn in der Arno-Nietzsche-Straße besetzt. Die Deutsche Bahn will die Räumung des Geländes durchsetzen.
Seit Juni 2016 ist das frühere Umspannwerk der Deutschen Bahn in der Arno-Nietzsche-Straße besetzt. Die Deutsche Bahn will die Räumung des Geländes durchsetzen.

Leipzig - Dem besetzten Umspannwerk der Deutschen Bahn droht die Räumung. Das mögliche Ende des "Black Triangle" ruft die Linken auf den Plan. Sie fordern eine Lösung am Verhandlungstisch.

"Uns ist vollkommen bewusst, dass auch diese Besetzung formal-juristisch den Tatbestand des Hausfriedensbruchs erfüllt, wenn die Deutsche Bahn als Eigentümerin des Grundstückes diesen Vorgang anzeigt", erklärte Adam Bednarsky, Vorsitzender der Leipziger Linken.

Allerdings sieht die Partei es auch als problematisch an, dass das Gebäude auf dem Areal vor seiner Besetzung im vergangenen Jahr anscheinend verfiel.

Deshalb fordern die Linken jetzt, das Problem anders als durch eine Räumung des Areals zu lösen. "Wir nehmen wahr, dass die Form kultureller Aktivität des "Black Triangle" auch von den allermeisten Nachbarn positiv angenommen wird und die Beschwerdelage sehr gering ist", gibt Bednarsky zu bedenken.

Doch eine andere Lösung als die drohende Räumung ist zumindest derzeit nicht in Sicht. Kurz nach der Besetzung und Gründung des "Black Triangle" hätten die Aktivisten sich bei der Deutschen Bahn gemeldet, bestätigt die Leipziger Stadträtin und Landtagsabgeordnete Juliane Nagel auf Anfrage von TAG24.

Damals habe die Gruppe E-Mails an die Deutsche Bahn verschickt und habe auch die Geschäftsstelle des Unternehmens aufgesucht. Im Gepäck hatten sie laut Nagel Nutzungskonzepte und Vorschläge zur Übernahme des Geländes, beispielsweise in Form eines Pachtvertrags. Die Bahn habe dies abgelehnt und der Gruppe eine Frist gesetzt. Seitdem herrsche größtenteils Funkstille. Nun liegt die Sache vor dem Bundesgerichtshof (BGH).

Die Linken jedenfalls sehen in dem Projekt durchaus kreatives und gesellschaftliches Potenzial und wollen es deswegen retten. Deshalb fordern sie alle Beteiligten zum Dialog auf. Ihr Wunschergebnis wäre die legalisierte Weiternutzung des Geländes in Form des "Black Triangle".

Die Deutsche Bahn lehnt dies ab. "Es gelten Gesetze und diese wollen wir für uns durchsetzen, mehr nicht", erklärte Sprecher Jörg Bönisch auf Anfrage von TAG24. Man warte derzeit auf das Urteil des BGH, dann werde man überlegen, wie es weitergeht.

Fotos: Black Triangle (Screenshot Twitter)

Model posiert neben totem Vater und schießt lächerliches Selfie Neu Kulturministerin Grütters genervt: "Einheitswippe jetzt oder gar nicht" Neu Wie im Horrorfilm: Mädchen (13) hängt über Stromleitung Neu Typ klaut seinem Date das Auto: Was er danach macht, ist unglaublich Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.971 Anzeige Sarah sauer: Alessio passiert kleines Malheur im Schwimmbad und dann das Neu Frau kracht in Transporter und wird in Wrack eingeklemmt Neu
Feuer tötet 8000 Schweine: Tierschützer geben Betreiber Mitschuld Neu Hier tappst ein neues Wolfsrudel ins Bild Neu Youtube-Star Katja Krasavice zieht auf offener Straße blank Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.601 Anzeige Dreier, Seitensprung, Bi-Abenteuer: Gsells und Mangiapanes Sex-Beichten Neu Schöffin war betrunken: Gericht lässt Angeklagte laufen Neu
Model Sara Kulka verzweifelt über Wunsch ihrer Tochter Neu Wie wird ihr Baby heißen? Denisé Kappès verrät weiteres Detail Neu Nach Traumhochzeit: Baby-Alarm bei Bachelor-Liz? Neu Unfall-Schock bei GZSZ: Wird Laura Philips Amnesie ausnutzen? Neu Nach über fünf Wochen! Flüchtiger Hardy G. aus Sachsen gefasst 14.381 Mautbrücke auf der Autobahn eingestürzt: A3 gesperrt 8.513 Das Baby ist da! Sila Sahin ist Mama geworden 5.949 Versicherung stuft Rallye-Legende Heidi Hetzer (81) als Fahranfängerin ein 4.343 Geht jetzt alles ganz schnell? Rebic-Berater verhandelt mit dem FCB 1.894 Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft sofort die Polizei! 6.334 Riesige Rauchsäule über Studentenwohnheim 8.002 Update Laute Schreie: Taxifahrer übersieht Jungen (7) und steht mit Auto auf seinem Knöchel 8.071 Einigung: Champions League auch zukünftig in Sky-Kneipen zu sehen 1.121 Auto kommt total kaputt aus der Waschstraße: Wer zahlt? 3.982 Grauenvoll: Nacktbader soll Frau verprügelt, gewürgt und vergewaltigt haben 8.790 Mann meldet Polizei einen Toten in seiner Wohnung, dann klicken bei ihm die Handschellen 2.357 Heidi Klum und Tom Kaulitz: Bizarre Sex-Beichte! 13.865 Landesverbands-Präsidenten sprechen Löw und Bierhoff ihr Vertrauen aus 669 Freiheitsberaubung und Betrug: Razzia bei Asylheim-Sicherheitsdienst 2.031 Mann will Gabelstapler stoppen, das kommt ihn teuer zu stehen 1.755 Pharmaskandal erschüttert Politik: Gestohlene und gefälschte Krebsmedikamente verkauft 1.739 Mit nur 25 Jahren: Olympia-Eiskunstläufer stirbt nach Messerattacke! 5.067 Lastwagen bleibt in Unterführung stecken 11.299 Mutter schneidet sich beim Rasieren, Monate später verliert sie ihr Bein 11.021 Holt Real Madrid den besten Torwart der WM, wer ersetzt CR7? 2.370 Facebook löscht Holocaust-Leugner nicht: Außenminister Maas kritisiert Zuckerberg 689 Sieben Kilo drauf: Schwangerschafts-Frust bei BTN-Star Josephine Welsch? 2.634 Streit eskaliert: Männer gehen mit Beil, Messer und Eisenstange aufeinander los 4.064 Nach Trennung von schwangeren Denisé: Ist Pascal etwa schon wieder vergeben? 2.786 Pilotprojekt in Bayern: Aidstest von Zuhause aus 370 Polens Regierung treibt ihren Einfluss auf die Gerichte voran 444 Spendet Kroatien wirklich WM-Prämien in Höhe von rund 24 Millionen Euro? 4.460 Familien wussten von nichts! Bestatter soll Leichen zum Üben ausgeliehen haben 2.222 Betrunkener Freizeit-Kapitän fährt mit Sportboot auf Radweg 3.746 Tierischer Einsatz: Polizei rettet Giraffe aus Großstadt-Dschungel 1.375 Unglaublich: Feuerwehrauto setzt Feuerwehrhaus in Brand 2.725 Haben zwei Dutzend Verdächtige im Netz Kinderpornos getauscht? 960