Wieder AfD-Autos in Leipzig beschädigt

Leipzig - Wieder einmal sollen Unbekannte Autos der Leipziger AfD beschädigt haben. Erst im Januar war ein Wagen der Rechtspopulisten im Stadtteil Schleußig in Flammen aufgegangen. Der Staatsschutz ermittelt bereits.

Wieder einmal wurden Autos der AfD in Leipzig beschädigt. (Symbolbild)
Wieder einmal wurden Autos der AfD in Leipzig beschädigt. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei am Freitag erklärte, soll sich der Vorfall im Zeitraum von Mittwoch, 3. Juli, bis Donnerstag, 4. Juli, 14 Uhr ereignet haben.

Die beiden Autos, ein Opel und ein Nissan, die einem Parteimitglied gehören sollen und äußerlich mit Werbung beklebt waren, sollen im Stadtteil Schönefeld abgestellt worden sein.

Unbekannte sollen die Spiegel an beiden Autos abgerissen haben. An einem der beiden Wagen sei zudem die Frontscheibe eingeschlagen sowie der Innenraum beschädigt worden, so die Polizei.

Zum Gesamtschaden lagen aktuell noch keine Informationen vor.

Laut Leipziger Polizei hat der Staatsschutz in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits im Januar war ein Mercedes im Leipziger Stadtteil Schleußig in Flammen aufgegangen, der ebenfalls mit Werbung der AfD beklebt worden war (TAG24 berichtete). Ein politisch motivierter Hintergrund könne nicht ausgeschlossen werde, hieß es damals vonseiten der Polizei. Auch in diesem Fall ermittelt der Staatsschutz.

Der Vorfall soll sich im Leipziger Stadtteil Schönefeld ereignet haben.
Der Vorfall soll sich im Leipziger Stadtteil Schönefeld ereignet haben.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0