21-jährige Bikerin stirbt nach abruptem Bremsmanöver

Die 21-Motorradfahrerin erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. (Symbolbild)
Die 21-Motorradfahrerin erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Eine 21-jährige Motorradfahrerin ist am Samstag auf der Bundesstraße 6 tödlich verunglückt, wie die Polizei am frühen Sonntagmorgen mitteilte.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.40 Uhr kurz hinter der Brücke der Anschlussstelle Leipzig-Ost der Autobahn 14. Die Frau war mit ihrer Honda, aus Leipzig kommend, in Richtung Wurzen unterwegs.

Als ein vor ihr fahrender Mercedes an einer roten Ampel anhielt, bemerkte sie dies offenbar zu spät. Sie stieg voll auf die Bremsen, stürzte und rutsche auf das Auto.

Die junge Motorradfahrerin erlag später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0