Drei Verletzte, darunter ein Kind (12), bei heftigem Unfall

Der Chevrolet kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und blieb im Straßengraben liegen.
Der Chevrolet kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und blieb im Straßengraben liegen.  © Holger Baumgärtner

Leipzig - Schwerer Crash gegen Mitternacht: Im Leipziger Osten sind drei Menschen bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Alle drei waren in einem Chevrolet auf der Hirschfelder Straße zwischen dem Leipziger Ortsteil Baalsdorf und Zweenfurth unterwegs.

Nach ersten Informationen kam der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Chevrolet prallte gegen einen Baum und landete anschließend auf der Fahrerseite im Graben.

Die drei Insassen wurden schwer verletzt. Sie mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Unter ihnen soll sich auch ein zwölfjähriges Mädchen befunden haben.

Das Auto wurde bei dem Crash schwer beschädigt.

Update, 12.05 Uhr: Neue, verwirrende Details zum Unfall: Laut Polizei ist bislang unklar, wer am Steuer des Autos saß. Die beiden erwachsenen Insassen, ein 18- und ein 50-jähriger Mann, erklärten demnach, dass ein Unbekannter den Wagen gefahren habe. Dieser sei nach dem Unfall geflüchtet.

Die Polizei zweifelt jedoch an dieser Version. Ein am Unfallort eingesetzter Spürhund habe keine Fährte aufgenommen. Der Unfallwagen sei zudem seit 2016 abgemeldet, es bestand keine Haftpflichtversicherung mehr. Die "Leipziger Volkszeitung" hatte zuerst über die mysteriöse Umstände des Unfalls berichtet.

Die drei Insassen des Chevrolets wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Unter ihnen soll sich auch ein 12-jähriges Mädchen befunden haben.
Die drei Insassen des Chevrolets wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Unter ihnen soll sich auch ein 12-jähriges Mädchen befunden haben.  © Holger Baumgärtner

Titelfoto: Holger Baumgärtner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0