Betrunkener Fahrer kracht in geparkte Autos und flüchtet zu Fuß

Der ist Schrott: Im Fußraum des Daihatsu Cuore fand die Polizei eine Bierflasche.
Der ist Schrott: Im Fußraum des Daihatsu Cuore fand die Polizei eine Bierflasche.  © TNN

Leipzig - Der Fahrer eines Daihatsu Cuore hat am Mittwochabend ganz offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Nicht nur sein Wagen war hin, auch zwei geparkte Autos mussten bei dem Crash dran glauben.

Der Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr auf Höhe der Schönefelder Allee 16 in Leipzig-Abtnaundorf. Der 38 Jahre alte Fahrer des Daihatsu setzte sich hinters Steuer, obwohl er vorher Alkohol getrunken hatte.

Die Folge: Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen, krachte in einen auf einem Parkplatz abgestellten Pkw auf der Gegenspur und anschließend in zwei weitere abgestellte Fahrzeuge. Dabei kamen ein Ford Fiesta, ein Mazda und ein Peugeot 308 zu Schaden.

Der Unfallverursacher stieg nach der Kollision aus und flüchtete in den angrenzenden Mariannenpark. Nach Angabe von Zeugen kam er aber noch einmal kurz zurück, holte etwas aus seinem Wagen und flüchtete anschließend erneut in den Park.

Die hinzugerufene Polizei setzte bei der Suche nach dem Mann einen Fährtenhund ein, wodurch der betrunkene Mann gestellt werden konnte. Ihm wurde auf dem Revier Blut entnommen, seinen Führerschein ist er los, sagte Polizeihauptkommissar Ludwig gegenüber TAG24.

Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.

Drei geparkte Autos wurden bei der Unfallfahrt beschädigt.
Drei geparkte Autos wurden bei der Unfallfahrt beschädigt.  © TNN

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0