Deshalb radeln Mediziner 900 Kilometer vom Gardasee nach Leipzig

Leipzig - Acht Mediziner und Medizinstudenten begeben sich am Sonntag auf eine abenteuerliche Fahrradtour vom Gardasee, über die Alpen bis Leipzig. Der Grund für die 900 Kilometer lange Reise: Spendengelder für nierenkranke Kinder sammeln und auf deren besondere Situation aufmerksam machen.

Acht Mediziner und Studenten begeben sich für den guten Zweck ab Sonntag auf eine 900 Kilometer lange Radtour vom Gardasee nach Leipzig. (Symbolbild)
Acht Mediziner und Studenten begeben sich für den guten Zweck ab Sonntag auf eine 900 Kilometer lange Radtour vom Gardasee nach Leipzig. (Symbolbild)  © 123RF

"Bike for charity" heißt die Aktion, die acht Biker von Italien nach Deutschland führt. Am 22. Juli starten die Leipziger. Ziel: Spendengelder für den Förderkreis der Kinderdialyse Leipzig einfahren. Zudem soll auf die besondere Situation nierenkranker Kinder aufmerksam gemacht werden, da sie aufgrund ihres seltenen Krankheitsbildes nur eine sehr kleine Lobby haben.

Für jeden gefahrenen Kilometer der Tour spenden verschiedene Sponsoren eine bestimmte Summe. Auch das Klinikum St. Georg unterstützt das Projekt.

"Eine Woche werden die Radler in Begleitung eines Fotografen sowie einer Physiotherapeutin unterwegs sein, bevor sie schließlich am 29. Juli an der Kinderklinik des Klinikums St. Georg die Zieleinfahrt passieren", teilte das Krankenhaus mit. Dort ist dann nach der Ankunft ein großes Fest geplant.

"Der Förderkreis Kinderdialyse e.V. ist eine sehr wichtige Institution für das Wohl unserer Patienten der Kinderdialyse, welche die einzige in Sachsen ist. Die Unterstützung der kleinen Dialysepatienten durch die 'Bike for charity'-Aktion finden wir großartig", betont Dr. Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums. "Ich wünsche den Radfahrern eine unfallfreie und erfolgreiche Tour und bin begeistert von der Aktivität für unsere nierenkranken Kinder", ergänzt die leitende Ärztin für Kindernephrologie Dr. Simone Wygoda.

In der Leipziger Kinderdialyse werden seit fast 40 Jahren chronisch nierenkranke Kinder und Teenager behandelt. 1979 eröffnete die Kinderdialysestation in Leipzig als dritte ihrer Art in Ostdeutschland. Neben der Behandlung mit der Dialyse erfolgt hier außerdem auch die Transplantationsvorbereitung und Nachsorge transplantierter Kinder und Jugendlicher.

TAG24 wünscht den Radlern eine gute und unfallfreie Fahrt!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0