Tolle Spendenaktion! So viel sind diese hippen RB-Fotos wert

Auktionator war Leipzigs Stadionsprecher Tim Thoelke (rechts: Fotografin Katja Kupfer).
Auktionator war Leipzigs Stadionsprecher Tim Thoelke (rechts: Fotografin Katja Kupfer).  © Katja Kupfer

Leipzig - Satte 16.000 Euro sind bei der Versteigerung von Fotos mit Spielern und Funktionären von Fußball-Bundesligist RB für die Leipziger Kinderstiftung und die Leipziger Bahnhofsmission zusammen gekommen.

Die Auktion fand im Restaurant "B10" in der Beethovenstraße exklusiv für geladene Gäste statt. Als Ideengeberin und Organisatorin fungierte dabei die Leipziger Journalistin und Fotografin Katja Kupfer (36), die die Fotos der RB-Stars auch geschossen hatte.

Zu den Protagonisten vor der Kamera zählten neben Torwart-Trainer Perry Bräutigam und Sportdirektor Ralf Rangnick auch die Spieler Fabio Coltorti, Diego Demme, Stefan Ilsanker, Dominik Kaiser, Rani Khedira, Yussuf Poulsen und Davie Selke.

Auktionator war kein Geringerer als RB-Stadionsprecher Tim Thoelke (44) - sein erstes Mal in solch einem Rahmen. "Ich freue mich, dass meine allererste Aufgabe als Auktionator so gut lief", schreib Thoelke im Anschluss auf seiner Facebook-Seite.

Das Ende von Katja Kupfers Ausstellung "the beauty is the beast" entpuppte sich schnell zum Highlight. Bereits zur Eröffnung ihrer Kunstausstellung, der Vernissage, erbrachten Kupfers Bilder 2500 Euro für die Leipziger Kinderstiftung.

"Das Ausstellungskonzept sah von Anfang an vor, Gutes zu tun und die Erlöse der verkauften Werke zu spenden", sagte die Fotografin zu TAG24.

RB-Trainer Ralph Hasenhüttl war der Überraschungsgast bei der Auktion.
RB-Trainer Ralph Hasenhüttl war der Überraschungsgast bei der Auktion.  © Andreas Krüger / Daniel Stefan

Bereits wenige Wochen nach der Vernissage shootete Kupfer die RB-Persönlichkeiten, die sie mit ihrer Bildidee und dem Engagement für karitative Projekte begeistern konnte.

"Ich bin überwältig von dem Feedback und dem Erfolg der Veranstaltung. Vor allem aber darüber, dass ich Tim Thoelke für die Charity-Aktion gewinnen konnte, der quasi sein Debüt als Auktionator gab und dies hervorragend meisterte", zeigte sich die 36-Jährige hochzufrieden.

Eine Überraschung am Auktionsabend war zudem der Besuch von Cheftrainer Ralph Hasenhüttl (49), dessen Erscheinen vorab nicht bekannt war. "Umso mehr freute mich sein Zuspruch zum gesamten Konzept", sagte die Fotografin. Auch Ralf Rangnick (58) war besonders vom letzten Gebot seines Bild begeistert. Sein Porträt spielte den höchsten Betrag ein und ging an einen Leipziger Architekten.

"Schön, dass ich mit meiner Arbeit Gutes tun kann. In dem Fall unter anderem für die Leipziger Kinderstiftung und die Leipziger Bahnhofsmission. Die Entscheidung für diese Einrichtungen fiel mir nicht schwer", so Kupfer. Zum einen sei sie selbst Mutter und "bestürzt darüber, das jedes vierte Kind in Sachsen an Kinderarmut leidet."

Institutionen wie die Leipziger Bahnhofsmission seien zum anderen "ein Anlaufpunkt für Menschen, die wirklich gar nichts mehr haben - und auf Hilfe, vor allem finanzielle, von außen angewiesen sind", begründete die 36-Jährige die Auswahl dieser Einrichtungen.

"Ich werde mich auch zukünftig mit meiner Fotografie der Hilfe sozialer Einrichtungen widmen und Fotoprojekte, wie diese kreieren, um Gutes zu tun", sagte Kupfer abschließend.

Als Modell von Fotografin Katja Kupfer (gestreift) dienten unter anderem Yussuf Poulsen (2.u.l.), Fabio Coltorti, Dominik Kaiser, Ralf Rangnick und Stefan Ilsanker.
Als Modell von Fotografin Katja Kupfer (gestreift) dienten unter anderem Yussuf Poulsen (2.u.l.), Fabio Coltorti, Dominik Kaiser, Ralf Rangnick und Stefan Ilsanker.  © Andreas Krüger / Daniel Stefan

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0