Anwohner in Angst: Feuerteufel fackeln weit über 20 Container ab

Eine Hausfassade wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Eine Hausfassade wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.  © TNN

Leipzig - In der Nacht zu Montag ist es im Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg zu einer Reihe von Containerbränden gekommen. Anwohner befürchteten, dass die Flammen auch auf die Wohnhäuser übergreifen könnten.

An insgesamt fünf verschiedenen Orten in dem westlichen Stadtteil wurden "weit über 20 Mülltonnen" in Brand gesteckt, bestätigte Polizeisprecher Uwe Voigt auf TAG24-Nachfrage. Nach TAG24-Informationen sind 29 Müll- und Papiercontainer abgefackelt.

15 Container fielen in der Pestalozzistraße den Flammen zum Opfer, in der auch direkt vor der Dorotheen-Apotheke gezündelt wurde. Zwölf weitere Tonnen wurden in der Entsbergerstraße in Brand gesteckt, einige weitere brannten in der Leipziger Straße.

An einer Stelle wurde auch direkt an einer Hausfassade gezündelt. Eine Anwohner bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr, die ein Übergreifen auf Wohnhäuser verhindern konnte.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen zu diesem Vorfall. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 zu melden.

Schon wieder wurden mehrere Container in Brand gesetzt.
Schon wieder wurden mehrere Container in Brand gesetzt.  © TNN

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0