Drei Zentner schwere Fliegerbombe im Landkreis Leipzig gefunden

Die Fliegerbombe wurde von Mitarbeitern einer Recyclingfirma gefunden. Experten des Kampfmittel-Beseitungsdienstes sind vor Ort. (Symbolbild)
Die Fliegerbombe wurde von Mitarbeitern einer Recyclingfirma gefunden. Experten des Kampfmittel-Beseitungsdienstes sind vor Ort. (Symbolbild)  © DPA

Borna - In einer Recyclingfirma in Deutzen bei Borna (Landkreis Leipzig) wurde eine drei Zentner schwere Fliegerbombe entdeckt.

Arbeiter fanden sie am Mittwoch bei der Aufbereitung von Erde, die aus Köln in die Firma geliefert worden war, wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte. Die Arbeitshalle wurde umgehend geräumt, Experten des Kampfmittel-Beseitigungsdienstes begaben sich zum Ort. Sie stellten schnell fest, dass die Bombe scharf ist.

Ein Sperrbezirk mit einem Radius von 1000 Metern wurde eingerichtet, betraf den gesamten Ortsteil Deutzen. Alle Bewohner wurden evakuiert und in einer Mehrzweckhalle in Neukieritzsch untergebracht. Die Evakuierung der ca 600 betroffenen Personen war gegen 17:15 Uhr abgeschlossen.

Unterstützung erhielt die Polizei Leipzig dabei von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei, des Rettungswesens, sowie Kameraden der Feuerwehren Neukieritzsch, Lobstädt und Regis-Breitlingen.

Gegen 19 Uhr teilte die Leipziger Polizei mit, dass die drei Zentner schwere Bombe um 18.30 Uhr erfolgreich entschärft werden konnte. Die Evkauierungsmaßnahmen wurden aufgehoben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0